Make-up Pinsel reinigen: Warum eine regelmäßige Reinigung wichtig ist

Set aus Make-Up-Pinseln
  • Aus hygienischen Gründen sollten Sie häufig Ihre Make-up Pinsel reinigen.
  • Wie Sie dabei vorgehen, hängt vom Material ab.
  • Hilfreich sind sowohl Hausmittel als auch Make-up-Pinsel-Reiniger.

Wenn Sie regelmäßig Ihre Make-up Pinsel reinigen, erhöhen Sie nicht nur ihre Lebensdauer: Gereinigte Pinsel tragen Make-up und Puder viel gleichmäßiger auf. Viel wichtiger aber ist noch, dass Sie Schmutz und Bakterien loswerden. Wie Sie am besten die Kosmetikpinsel reinigen und was Sie bei unterschiedlichen Materialien beachten sollten, erfahren Sie hier.

1. Darum ist es wichtig, dass Sie Ihre Make-up Pinsel reinigen

nahaufnahme frauengesicht und pinsel

Wenn Sie nicht regelmäßig Ihre Make-up Pinsel reinigen, verteilen Sie damit Bakterien und Schmutz in Ihrem Gesicht.

Im Kosmetikpinsel sammeln sich nicht nur Make-up und Puder, sondern auch Fette von der Haut. Diese Mischung lässt die Borsten verkleben und zieht Staub und andere Schmutzpartikel an. Dies alles bietet Bakterien eine gute Grundlage zur Vermehrung. Haben Sie also die Pinselpflege länger vernachlässigt, verteilen Sie Schmutz und Bakterien auf Ihrem Gesicht, wenn Sie Ihr Make-up auftragen. Unreine Haut, verstopfte Poren, Pickel und Hautreizungen können die Folge sein.

2. So oft sollten Sie die Pinsel reinigen

Wie oft Sie Ihre Make-up Pinsel reinigen sollten, hängt von ihrer Verwendung ab. Benutzen Sie sie für Puder, Rouge oder Lidschatten, ist eine Reinigung pro Woche ausreichend. Verteilen Sie damit aber die Foundation, sollten Sie die Pinsel nach jeder einzelnen Benutzung säubern, weil sie sonst sofort verkleben. Stecken Sie sie also nicht ungeputzt wieder ins Beauty-Case!

3. Wie Sie Ihre Make-up Pinsel reinigen, hängt vom Material ab

Für manche Menschen kommen ausschließlich Pinsel aus Echthaar infrage, andere hingegen setzen auf synthetische Fasern. Wie Sie die Pinsel reinigen, hängt davon ab, welches Material Sie bevorzugen. Auch die Verwendung des Pinsels spielt eine Rolle.

3.1. Pinsel für das Augen-Make-up sind widerstandsfähig

frau schminkt braue mit pinsel

Pinsel mit Wildschweinborsten sind kräftig und leicht zu reinigen.

Sie benutzen sie, um Ihre Augenbrauen in Form zu bürsten und die Wimpern sorgfältig voneinander zu trennen: Pinsel aus widerstandsfähigen Borsten von Haus- oder Wildschweinen für das Augen Make-up sind recht kräftig und vertragen andere Reinigungsmittel als die feineren Modelle. Sie sind lange haltbar und können auch von Fett gereinigt werden.

Und so geht’s: Spülen Sie die Pinselhaare unter fließendem Wasser ab. Halten Sie dafür den Pinsel so, dass die Borsten nach unten zeigen, damit kein Wasser unter die Metallklemme fließen kann. Geben Sie danach etwas mildes Spülmittel auf Ihre Handfläche und schäumen den Pinselkopf damit auf. So werden Schmutz und Fettrückstände zuverlässig entfernt. Spülen Sie den Pinsel gründlich aus.

Tipp: Einmal im Monat können Sie die Pinsel mit etwas Olivenöl benetzen, das Sie zwei Tage lang einwirken lassen.

3.2. Zarte Echthaar-Pinsel sollten sanft behandelt werden

Mit feinen Echthaar-Pinseln tragen Sie Puder oder Rouge auf. Die zarten Haare von Ziege, Iltis oder Wiesel sollten gar nicht mit Reinigern in Berührung kommen: Zu schnell würden die feinen Härchen verloren gehen oder abbrechen. Stattdessen klopfen Sie den Pinsel nur vorsichtig am Waschbeckenrand aus. Alle sechs Monate benetzen Sie die Härchen mit ein wenig Kokosöl und lassen es 48 Stunden lang einwirken.

3.3. Bei synthetischen Pinseln ist die Reinigung einfach

Kosmetikpinsel aus synthetischen Materialien sind für Allergiker geeignet und lassen sich meist gut reinigen. Inzwischen sind sie ebenso weich und flexibel wie Echthaar-Pinsel. Sie lassen sich mit einfachen Methoden säubern und bleiben lange frisch und ansehnlich. Es gibt eine ganze Reihe von Mitteln, mit denen Sie den synthetischen Make-up Pinsel reinigen können. Zu ihnen zählen

  • Pinselseife
  • Pinselshampoo
  • Kernseife
  • Babyshampoo
  • Reinigungsspray für Kosmetikpinsel

Spezielle Reinigungsmittel wie die Da Vinci Pinselseife oder den Mac Pinselreiniger bekommen Sie im Onlinehandel oder in Drogerien wie dm. Sie sind exakt auf die Pinsel abgestimmt und wirken leicht rückfettend. Günstiger und meist ebenso gut wirken die Hausmittel.

Rand reinigt Pinsel mit Shampoo

Mit den richtigen Mitteln können Sie ganz einfach Ihre Make-up Pinsel reinigen.

Spülen Sie auch hier die Pinsel zunächst mit Wasser aus. Die Shampoos können Sie vorsichtig einmassieren, oder Sie fahren mit dem Pinsel mehrfach über die Seife, bis sich Schaum bildet. Spülen Sie Schmutz und Reiniger zusammen aus den Härchen.

Das Reinigungsspray ist für die schnelle Säuberung zwischendurch gedacht. Möchten Sie zwei verschiedene Farbschattierungen mit ein und demselben Pinsel auftragen, kommt es zum Einsatz: Sie sprühen das Reinigungsspray darauf, wischen den Pinsel ab und können ihn direkt weder benutzen. Die tatsächliche Reinigung ersetzt diese Zwischensäuberung aber nicht!

Tipp: Besonders leicht zu reinigen sind die veganen Pinsel aus Taklon. Hier reicht warmes Wasser vollkommen aus.

4. Olivenöl eignet sich für die Erste Hilfe

Haben Sie Pinsel, in denen Make-up Reste schon länger festgetrocknet sind, müssen Sie sie nicht entsorgen: Geben Sie etwas Olivenöl auf ein Papiertuch und fahren sie mit dem verklebten Pinsel kreuz und quer darüber. Das Öl weicht die verhärteten Reste auf und sorgt dafür, dass sie bei der anschließenden Reinigung auch wirklich verschwinden.

5. Mit diesen Helfern reinigen Sie die Pinsel besonders gründlich

Da sich Reste von Make-up und anderem Schmutz schnell tief in den Haaren des Pinsels verfangen können, muss die Reinigung gründlich vonstattengehen. Haben Sie das Gefühl, dass das Waschen mit den Fingern nicht ausreicht, können Sie kleine Reinigungshelfer benutzen: Reinigungsmatten oder Handschuhe mit Noppen erlauben es, das Putzmittel tief zwischen die Fasern dringen zu lassen. Für die zarten Feinhaar-Pinsel ist diese Methode natürlich nicht geeignet. Wie Sie die Helfer nutzen, zeigt dieses Video:

6. So trocknen Sie die Pinsel richtig

pinsel liegen zum trocknen aus

Nach der Reinigung müssen die Pinsel komplett trocknen, ehe Sie sie wieder benutzen können.

Nachdem Sie die Pinsel gewaschen haben, drücken Sie vorsichtig das Wasser heraus. Benutzen Sie dafür ein Frottee- oder ein Papiertuch, trocknen die Pinsel schneller. Bringen Sie die Haare sanft in ihre übliche Form. Lassen Sie die Pinsel auf einem Tisch, einem Regal oder einer Fensterbank so liegen, dass der Pinselkopf mit den Haaren über den Rand ragt. So trocknet er gleichmäßig und wird nicht platt gedrückt. Greifen Sie nicht zum Föhn, das schädigt sowohl die echten wie auch die künstlichen Haare!

Tipp: Zur Vorsicht können Sie zwei Pinselsets im Wechsel benutzen – so macht es nichts, wenn eines nicht rechtzeitig zum Morgen trocken ist.

7. So einfach können Sie Ihren Make-up Schwamm reinigen

Ihr Make-up Schwamm benötigt dringend eine Reinigung? Dann geben Sie ihn einfach zusammen mit Ihrer 40-Grad-Wäsche in die Waschmaschine. Ist er danach getrocknet, ist er wieder wie neu. Alternativ können Sie ihn mit Geschirrspülmittel und warmem Wasser von Hand reinigen. Um ihn zu desinfizieren, geben Sie nach der Reinigung hochprozentigen Alkohol darauf: Das tötet die Bakterien ab.

8. Aus hygienischen Gründen sollten Sie die Pinsel desinfizieren

flasche mit klarem essig

Mit Essig oder Alkohol desinfizieren Sie Ihre Make-up Pinsel nach der Reinigung.

Etwa einmal im Monat sollten Sie Ihre Pinsel gründlich desinfizieren. Manche der Reiniger aus Drogerien oder Onlineshops enthalten bereits Desinfektionsmittel. Nutzen Sie Hausmittel, gibt es aber ebenfalls verschiedene gute Tipps für Sie: Nach der Reinigung können Sie die Pinselhaare zum Beispiel mit Alkohol oder einer Lösung aus zwei Teilen Wasser und einem Teil Essig benutzen.

Geben Sie das Mittel Ihrer Wahl in einen Behälter. Darin bewegen Sie die frisch gewaschenen Pinselköpfe hin und her, bis alle Haare gründlich benetzt sind. Danach spülen Sie die Pinsel noch einmal mit klarem Wasser aus. Beide Mittel vernichten Keime zuverlässig.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge