Mini-Waschmaschine im Test & Vergleich: Platzsparende Alternative

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Klein und kompakt ist sie – die Mini-Waschmaschine. Sie bietet zwar weniger Komfort und nicht so viele Programme wie ein Waschvollautomat, ist dafür aber günstig in der Anschaffung. Aufgrund ihrer Größe eignet sich die Waschmaschine hervorragend für kleine Räume und fürs Campen. Doch worauf sollten Sie beim Kauf einer Mini-Waschmaschine achten?

Bisher existiert kein Mini-Waschmaschinen-Test von einem seriösen Institut wie der Stiftung Warentest oder Ökotest. Damit Sie trotzdem Ihren Mini-Waschmaschinen-Testsieger finden, können Sie sich an unserer Kaufberatung 2018 orientieren und einen eigenen Mini-Waschvollautomaten-Test durchführen. Sie erfahren, worauf Sie beim Kauf der platzsparenden Waschmaschine achten müssen, wie das Haushaltsgerät funktioniert und welche Arten von Mini-Waschmaschinen es gibt.

mini-waschmaschine vergleich

1. Mini-Waschmaschine – das Waschwunder für kleine Räume

Eine Mini-Waschmaschine hat einen deutlich geringeren Platzbedarf als ein Waschvollautomat und ist in der Anschaffung günstiger. Aufgrund dieser Eigenschaften ist die kleine Waschmaschine sehr gut für Studenten und Single-Haushalte geeignet.

Auch als Camping-Waschmaschine wird der Mini-Waschautomat oft und gern eingesetzt. Kritisch ist allerdings die Hygiene bei diesen Geräten zu betrachten. Eine Mini-Waschmaschine mit 60 Grad Waschwärme erreicht beim Waschen keine Temperatur von 60 Grad, sondern meist nur geringere Werte.

2. So funktioniert eine Mini-Waschmaschine

mini waschmaschine test

Eine Mini-Waschmaschine funktioniert ähnlich wie eine klassische Variante. Allerdings muss man bei manchen Geräten das Wasser selbst einfüllen.

Bei Waschvollautomaten ist die Funktionsweise klar: Schmutzige Wäsche einfüllen, Waschmittel und Weichspüler in das entsprechende Fach geben, das Waschprogramm wählen, Wasser aufdrehen und Waschmaschine starten. Nach dem Waschvorgang die Wäsche entnehmen und aufhängen bzw. in die Waschmaschine mit Trockner oder nur in einen Trockner geben.

Mini-Waschmaschinen funktionieren ähnlich – nur nicht so automatisiert wie normale Waschmaschinen. So fehlen bei Mini-Waschmaschinen der Festanschluss fürs Wasser und die Heizfunktion. Auch die Schleuderfunktion ist nicht bei jeder Mini-Waschmaschine vorhanden. Ebenfalls gibt es keine Mini-Waschmaschine mit Heizung oder eine Mini-Waschmaschine mit Trockner.

Grundsätzlich sieht ein Waschvorgang bei einer Mini-Waschmaschine folgendermaßen aus:

  1. Schmutzige Wäsche in die Waschtrommel von oben einfüllen.
  2. Waschmittel zugeben.
  3. Temperiertes Wasser von Hand in die Waschtrommel einfüllen.
  4. Mini-Waschmaschine starten.
  5. Waschwasser abpumpen und nach dem Ende des Waschvorgangs entsorgen.
  6. Wäsche mit frischem Wasser spülen.
  7. Bei Mini-Waschmaschinen mit Schleuderfunktion: Wäsche in die Schleuderkammer füllen und Schleudervorgang starten.

3. Mini-Waschmaschinen-Vergleich: Diese Typen gibt es

Typ der Mini-Waschmaschine Eigenschaften
Mini-Waschmaschine-Toplader

mini-waschmaschine-toplader

  • Mini-Waschmaschine wird von oben beladen
  • häufigstes Modell
Mini-Waschmaschine-Frontlader
mini-waschmaschine frontlader
  • wird von vorn befüllt
  • eher selten
Mini-Waschmaschine ohne Schleuder
mini-waschmaschine ohne schleuderfunktion
  • Wäsche wird tropfnass entnommen, ausgewrungen und aufgehängt bzw. Trocknung in einem separaten Trockner
  • wird kaum noch produziert
Mini-Waschmaschine mit Schleuder

mini-waschmaschine mit schleuder

  • Einkammersystem bzw. Zweikammersystem (eine Kammer für den Wasch- und eine Kammer für den Schleudervorgang)
  • mit Schleuderfunktion
  • geringe Drehzahlen
handbetriebene Mini-Waschmaschine

manuelle mini-waschmaschine

  • funktioniert ohne Strom
  • Betrieb der Mini-Waschmaschine per Hand

4. Marken und Hersteller von Mini-Waschmaschinen

Die klassischen Hersteller von Waschmaschinen tauchen in dieser Aufzählung nicht auf. Zwar bieten sie auch kleinere und leichtere Modelle an, aber in der Regel keine echten Mini-Waschmaschinen, die sich beispielsweise auch zum Campen eignen. Eine Siemens-Waschmaschine findet sich in diesem Segment also ebenso wenig wie eine Bosch-Waschmaschine, Bauknecht-Waschmaschine, AEG-Waschmaschine, Beko-Waschmaschine, Miele-Waschmaschine oder Samsung-Waschmaschine.

Leichte Mini-Waschmaschinen gibt es hingegen von folgenden Marken:

  • one Concept Mini-Waschmaschine
  • Ciatronic Mini-Waschmaschine
  • Tectake Mini-Waschmaschine
  • Jolta Mini-Waschmaschine
  • AquaLaser Mini-Waschmaschine
  • Syntrox Mini-Waschmaschine
  • EASYmaxx Mini-Waschmaschine

5. Mini-Waschmaschine und klassische Waschmaschine im Vergleich

Was ist besser: eine Mini-Waschmaschine oder ein klassischer Waschvollautomat? Mini-Waschmaschinen sind das ideale Haushaltsgerät, wenn es an Platz mangelt und es keinen Wasseranschluss gibt. Bei einem vorhandenen Wasseranschluss, viel Platz und einem größeren Wäschevolumen sollten Sie allerdings immer zu einer klassischen Waschmaschine greifen. Sie besitzt eine wesentlich bessere Waschwirkung als Mini-Waschmaschinen.

Auch der Schleudervorgang ist um ein Vielfaches besser als bei einer Mini-Waschmaschine. Darüber hinaus erlauben die vielfältigen Programme konventioneller Geräte das Waschen von unterschiedlichen Textilien. Der absolute Vorteil ist allerdings die vollautomatische Funktionsweise der klassischen Waschmaschine.

Für wen lohnt sich der Kauf?

Greifen Sie zu einem Mini-Waschvollautomaten, wenn Ihr Wäscheaufkommen gering ist und Sie über wenig Platz verfügen. Alternativ können Sie den Mini-Waschautomaten auch zusätzlich für Textilien verwenden, die nicht mit der anderen Wäsche gewaschen werden soll, z. B. Hundedecken.

6. Mini-Waschmaschinen-Test bei der Stiftung Warentest

Es gibt bisher keinen separaten Mini-Waschvollautomat-Test von der Stiftung Warentest. Dafür testete das Institut allgemein Waschmaschinen und Waschtrockner. In diesem Waschautomat-Test wurden 88 Waschmaschinen und Waschtrockner geprüft. Dabei lag der Schwerpunkt auf den Kategorien Umwelteigenschaften, Dauerprüfung, Handhabung

und Schutz vor Wasserschäden.

7. Kaufberatung Mini-Waschmaschine: günstig und platzsparend

Obwohl eine Mini-Waschmaschine günstig in der Anschaffung ist, sollten Sie vor dem Kauf einige Punkte beachten, damit Sie die beste Mini-Waschmaschine für sich finden. Um Sie bei Ihrer Entscheidung zu unterstützen, finden Sie in unserer Kaufberatung einige Tipps, worauf Sie achten sollten.

7.1. Die Energieeffizienzklasse ist ein wichtiges Kaufkriterium

In Zeiten des Umweltschutzes gehört die Energieeffizienzklasse zum wohl wichtigsten Kaufkriterium bei einer Mini-Waschmaschine. Anhand des Energielabels erkennen Sie, wie viel Strom die Mini-Waschmaschine in einem Jahr verbraucht.

Die Klassifizierung ist europaweit einheitlich, sodass ein Mini-Waschmaschinen-Vergleich in vielen Fällen dabei helfen kann, die energiesparendste und damit günstige Mini-Waschmaschine zu finden.

Eingeteilt wird die Energieeffizienz in sieben Klassen (A – G). Die Energieeffizienzklasse A ist dabei die energieeffizienteste Klasse und kann zusätzlich noch in die drei weiteren Klassen A+, A++ und A+++ eingeteilt werden.

7.2. Leistung: Die Watt-Zahl entscheidet über die Höhe der Stromrechnung

mini-waschmaschine henkel

Manche Mini-Waschmaschinen sind besonders klein und mit einem Henkel ausgestattet, sodass man sie problemlos transportieren kann.

Wattleistung ist nicht gleich Waschleistung: Sie bezieht sich lediglich auf die Leistungsaufnahme aus der Steckdose. Das heißt, dass bei einer hohen Watt-Zahl der Stromverbrauch und damit auch die Stromrechnung steigt. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass eine Mini-Waschmaschine mit 250 Watt die gleiche Waschleistung bringen kann, wie eine Waschmaschine mit einer Watt-Zahl von 2.000.

7.3. Waschprogramme: klein, aber fein

Normalerweise besitzen Mini-Waschmaschinen nicht viele Waschprogramme. Dadurch sind die Geräte sehr einfach zu handhaben. In der Regel lassen sich nur die Wasch- und Trockenzeit einstellen. Darüber hinaus kann bei Mini-Waschmaschinen lediglich zwischen Fein- und Normalwäsche gewählt werden. Energiesparprogramme sind bei Mini-Waschmaschinen nicht vorgesehen, da diese Geräte ohnehin nur durchschnittlich 15 Minuten lang waschen.

7.4. Toplader oder Frontlader: Der Standort ist ausschlaggebend

Toplader haben ihre Einfüllöffnung oben, während Frontlader von vorn befüllt werden. Welche Art der Mini-Waschmaschinen Sie

mini-waschmaschine kaufen

Dank ihres leichten Gewichts lassen sich Mini-Waschmaschinen auch problemlos umstellen.

wählen, hängt vom Standort ab, an dem Sie die Waschmaschine aufstellen möchten. Die meisten Mini-Waschmaschinen sind ohnehin Toplader, sodass die Entscheidung diesbezüglich leicht fallen dürfte.

7.5. Das Fassungsvermögen ist abhängig von der Waschmenge

Wer sich eine Mini-Waschmaschine kauft, geht meistens davon aus, dass nicht viel Wäsche in das Gerät geladen wird. Für Singles genügt eine Mini-Waschmaschine mit einem Fassungsvermögen von 2 kg. Auch eine Mini-Waschmaschine mit 3 kg und Mini-Waschmaschinen mit 4 kg sind für Single-Haushalte geeignet.

Modelle mit einem Fassungsvermögen von 5 kg und mehr sind dagegen für Familien sinnvoll: als Mini-Waschmaschine fürs Baby oder auch für den Campingurlaub.

7.6. Die Schleuder-Drehzahl spielt eine untergeordnete Rolle bei Mini-Waschmaschinen

Beim normalen Schleudergang wird die Kleidung mit 300 bis 1.500 Umdrehungen geschleudert. Mini-Waschmaschinen drehen sich pro Minute nur ca. 50 – 300 mal. Das hat den Vorteil, dass die Fasern nicht beschädigt und Flecken sanft entfernt werden, da der Schmutz langsamer aufgeweicht wird. Die Schleuderzahl spielt daher bei Mini-Waschmaschinen keine große Rolle.

8. FAQ

8.1. Warum benötige ich bei der Mini-Waschmaschine keinen Wasseranschluss?

Viele Mini-Waschmaschinen werden manuell befüllt. Aus diesem Grund gibt es bei den Mini-Waschmaschinen oft keinen externen Wasseranschluss. Deshalb muss das Wasser bereits in der gewünschten Temperatur in die Waschmaschine gegeben werden.

Mit hilfe eines Messgerätes kann die Temperatur des Wassers bestimmt werden. Sobald diese passt, kann das Wasser in die Mini-Waschmaschine gegeben und das richtige Waschprogramm eingestellt werden. Aufgrund des manuellen Vorheizens des Wassers ist bei einigen Geräten die Wäsche bereits nach 15 bis 20 Minuten fertig.

8.2. Wie verwende ich eine Mini-Waschmaschine im Wohnmobil?

mini-waschmaschine anwendung

Mini-Waschmaschinen eignen sich aufgrund ihrer Größe hervorragend fürs Campen. Doch auch wenn manche Geräte eine Schleuderfunktion haben, muss die Wäsche noch zum Trocknen aufgehängt werden.

Für Wohnmobile eignen sich besonders Mini-Waschmaschinen ohne Wasseranschluss. Dazu erhitzen Sie auf Ihrem Herd die notwendige Menge Wasser in einem Topf und füllen es in die Mini-Waschmaschine. Jetzt fehlen nur noch das Waschmittel und das passende Waschprogramm.

Das Abwasser können Sie über einen separaten Schlauch, der auch als Pumpe fungiert, in einen Behälter laufen lassen und später entsorgen. Sollten Sie sich unsicher sein, ob sich eine Mini-Waschmaschine für Ihren Camping-Urlaub eignet, kann ein Mini-Waschautomat-Test sinnvoll sein. Auf diese Weise können Sie das Haushaltsgerät ausprobieren, ohne vorher Geld in die Hand zu nehmen.

8.3. Welche Mini-Waschmaschine ist die Beste?

Welche Mini-Waschmaschine die Beste ist, hängt davon ab, wie viel Wäsche Sie waschen wollen, wie lange der Waschvorgang dauert und ob Extra-Funktionen wie ein Timer gewünscht sind. Ideal ist eine Mini-Waschmaschine mit einer Schleuder und Pumpe, um die Kleidung nach dem Waschen wieder schnell trocknen zu können.

8.4. Wo kann ich eine Mini-Waschmaschine kaufen?

Wo Sie Ihre neue Mini-Waschmaschine kaufen, hängt vor allem von Ihrem Geldbeutel ab. Günstige Mini-Waschmaschinen erhalten Sie beispielsweise bei Lidl. Für höhere Ansprüche sollten Sie Elektronik-Fachmärkte wie Saturn oder Media Markt besuchen. Hier finden Sie auch spezielle Modelle wie Mini-Waschmaschinen mit Schleuder und Pumpe.

Besonders einfach wird der Kauf im Internet, wenn Sie vorab schon einen Blick auf unabhängige Mini-Waschautomaten-Tests geworfen haben und daher bereits wissen, welches Modell Sie benötigen.

Sollten Sie Ihre Mini-Waschmaschine bei eBay oder einem anderen Online-Portal erwerben, müssen Sie darauf achten, dass die Lieferung bis ins Haus erfolgt. Dass die Waschmaschine noch voll funktionsfähig ist, sollte natürlich auch gewährleistet sein. Bei Käufen über eBay-Kleinanzeigen handelt es sich oft um gebrauchte Mini-Waschmaschinen. Hier ist es wichtig, dass Sie vor dem Abschluss des Kaufes einen Mini-Waschmaschinen-Test machen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.