Ablufttrockner im Test & Vergleich: Kuschelig warme und weiche Wäsche

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist ein Ablufttrockner sehr sinnvoll, denn er ist nicht nur praktisch, sondern auch effizient. Dazu kommt, dass im Trockner getrocknete Wäsche weniger knittert. Mittlerweile existieren zahlreiche Arten von Trocknern mit zum Teil großen Unterschieden, was die Wahl des richtigen Ablufttrockners schwierig macht. Darüber hinaus ist dieser Trockner-Typ nicht immer der Richtige, denn auch Waschtrockner und Kondenstrockner sind ideale Helfer bei der Wäsche.

In unserer Kaufberatung 2018 erfahren Sie, was ein Ablufttrockner ist, wofür er sich eignet und wie er funktioniert. Auf diese Weise finden Sie auch ohne eigenen Ablufttrockner-Test einen günstigen Trockner, der Ihre Ansprüche erfüllt.

trockene waesche ausm trockner

1. Ablufttrockner – der Trockner für Preisbewusste

Wie der Name schon vermuten lässt, trocknet ein Ablufttrockner die Wäsche über die Abluft. Dabei wird die Wäsche in der Trommel gedreht. Parallel dazu wird die Umgebungsluft mit einem Gebläse angesaugt und in der integrierten Heizung erhitzt. Durch das Erwärmen kann die Luft mehr Wasser aufnehmen. Die Luft wird dabei durch die Wäsche geführt, um die Feuchtigkeit zu entfernen. Über einen Ablufttrockner-Schlauch gelangt die feuchte Luft ins Freie.

2. Wärmepumpentrockner, Ablufttrockner oder Kondenstrockner: ein Vergleich

Kondenstrockner, Wärmepumpentrockner und Ablufttrockner: Was ist der Unterschied zwischen diesen Trocknern? In unserem Vergleich erläutern wir die Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Typ der Trockner Eigenschaften
Ablufttrockner
waeschetrockner mit abluftschlauch
  • leitet über einen Abluftschlauch bzw. -kanal feuchte Luft nach außen
  • Maueröffnung für Schlauch notwendig
  • preisgünstig, aber hoher Energieverbrauch
Kondenstrockner
kondens waeschetrockner
  • kein Abluftschlauch notwendig
  • Luft wird im Kondenstrockner erhitzt und wieder abgekühlt
  • regelmäßige Leerung des Behälters notwendig
  • andere Geräte leiten die Feuchtigkeit ins Abwassersystem ab
  • teuer in der Anschaffung
Waschtrockner
waschmaschine mit trockner
  • Kombination aus Waschen und Trocknen
  • nur halbe Trommelladung möglich -> mehrere Trocknervorgänge nötig
  • hoher Strom- und Wasserverbrauch

3. Marken und Hersteller von Trocknern

Wie bei allen Haushaltsgeräten gibt es auch bei Wäschetrocknern verschiedene Marken und Hersteller. Dazu gehören Folgende:

  • Blomberg Ablufttrockner
  • AEG Ablufttrockner
  • Bosch Ablufttrockner
  • Beko Ablufttrockner
  • Miele Ablufttrockner
  • Siemens Ablufttrockner
  • Bomann Ablufttrockner
  • Comfee Ablufttrockner
  • Bauknecht Ablufttrockner
  • Whirlpool Ablufttrockner
  • Gorenje Ablufttrockner
  • Klarstein Ablufttrockner

4. Ablufttrockner bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest liefert bisher keinen Ablufttrockner-Test. Das Institut führte lediglich einen allgemeinen Test in der Kategorie „Trockner“ durch, bei dem es 90 Trockner-Typen prüfte. Ablufttrockner wurden zwar auch getestet, standen jedoch nicht in einem unmittelbaren Vergleich mit anderen Ablufttrocknern. Mit unserer folgenden Kaufberatung finden Sie trotzdem, auch ohne spezifischen Ablufttrockner-Vergleich, den für Sie besten Ablufttrockner.

5. Kauf eines Ablufttrockners: Standort und Energieverbrauch sind entscheidend

waeschtrockner mit abluft

Wenn Sie sich einen Ablufttrockner kaufen möchten, ist nicht nur der vorhandene Platz entscheidend bei der Modellauswahl, sondern auch der Standort. So benötigen Sie für diese Trockner-Typen einen Anschluss für den Abluftschlauch.

Sie möchten einen Ablufttrockner kaufen und benötigen eine Entscheidungshilfe? Mit unseren Tipps finden Sie auch ohne gekürten Ablufttrockner-Testsieger den besten Trockner für Ihre Zwecke.

5.1. Ablufttrockner-Modelle für jeden Platz

Ablufttrockner gibt es in vielen Arten: in Mini-Form, als Toplader, Frontlader und als freistehende Variante. Welcher Typ für Sie der richtige ist, entscheidet der Standort des Ablufttrockners.

Ein Frontlader-Trockner ist ein Gerät, das von vorne über eine Öffnung beladen wird. Die Füllmengen sind dabei unterschiedlich. Dieser Trockner verlangt allerdings nach einem Standort, bei dem die Tür ohne Probleme nach vorne geöffnet werden kann.

Toplader-Trockner sind kleiner als Frontlader und benötigen dementsprechend weniger Platz als die Front-Modelle. Ablufttrockner mit 7 Kilogramm Fassungsvermögen oder weniger sind dabei nicht ungewöhnlich. Die Zuladung erfolgt von oben, sodass Toplader an jeder beliebigen Stelle aufgestellt werden können, wo noch Platz nach oben ist.

Ein Mini-Wäschetrockner benötigt nur wenig Platz. Damit eignet sich der Trockner für kleine Wohnungen bzw. für kleine Bäder oder Waschkeller.

Die Türen lassen sich bei einem Frontlader nach links und rechts öffnen. Achten Sie beim Kauf des Abluftwäschetrockners darauf, dass Sie das richtige Modell für Ihren Platzbedarf wählen.

5.2. Energieverbrauch – wichtig für Sparfüchse und die Umwelt

Die Stiftung Warentest empfiehlt einen Vergleich der Verbrauchswerte. So sparen Sie nicht nur Geld, sondern schonen auch die Umwelt. Vergleichen Sie unbedingt die Stromkosten und den Stromverbrauch in KWh bei den verschiedenen Funktionen „Baumwolle schranktrocken“, „Baumwolle bügelfeucht“ und „Pflegeleicht“. Als energiesparend gelten übrigens Ablufttrockner der Energieeffizienzklasse A, ideal ist ein Ablufttrockner mit A+++.

5.3. Eine geringe Lautstärke unterstützt eine gute Nachbarschaft

Steht der Ablufttrockner in einem Keller oder einem Waschraum, stören die Geräusche beim Trocknen meist nicht. Bei einem Standort im Bad oder in der Küche sollten Sie auf die Geräuschkulisse achten. Informationen über die Lautstärke finden Sie auf dem Energielabel.

5.4. Kurze Trocknungsdauer für Großfamilien

waeschetrocknertrommel-sutida-s

Je nach Wäscheaufkommen sollten Sie die Trocknergröße auswählen. Das Fassungsvermögen der Trommel sollte gleich groß oder am besten etwas größer sein als das Ihrer Waschmaschine.

Wer viel Wäsche in kurzer Zeit trocknen muss, sollte zu einem Gerät mit einer kurzen Trocknungsdauer greifen. Zum Teil beträgt die Zeiteinsparung bis zu einer Stunde. Ein Vergleich der Trocknungszeiten lohnt sich in jedem Fall.

5.5. Extras, die das Leben erleichtern

Jeder Trockner verfügt über die klassischen Grundprogramme „Baumwolle schranktrocken“, „Baumwolle bügelfeucht“ und „Pflegeleicht schranktrocken“. Zusätzliche Programme erhöhen den Komfort um ein Vielfaches.

Wer sich das Leben darüber hinaus erleichtern möchte, kann beim Abluftwäschetrockner zu Sonderfunktionen greifen, die sich Ihren Ansprüchen anpassen. Das können Funktionen wie Startzeit-Vorwahl, Signalton bei Programmende oder die Anzeige der Restlaufzeit sein.

5.6. Ablufttrockner-Zubehör – wichtig bei Defekten

Für Ablufttrockner gibt es reichlich Zubehör. So sind zum Beispiel einige Geräte mit einer Ablufttrockner-Kondensbox ausgestattet. Statt in den Abfluss fließt die feuchte, heiße Luft in diesen Behälter. Allerdings muss er regelmäßig ausgeleert werden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass für das ausgewählte Modell auch noch Zubehör verfügbar ist.

6. FAQ

6.1. Wie reinige ich einen Ablufttrockner?

Damit der Abluft-Wäschetrockner lange hält und effektiv arbeitet, muss er regelmäßig gesäubert werden. Dazu gehört vor allem die Reinigung des Flusensiebs. Bei jedem Trockenvorgang lagern sich darin Flusen ab. Es befindet sich an der Innenseite der Tür und lässt sich einfach entfernen.

Das Reinigen des Flusensiebs ist ebenfalls einfach. Streichen Sie entweder mit den Fingern darüber oder verwenden Sie eine kleine weiche Bürste. Auch die Fussel unter dem Flusensieb sollten beseitigt werden. Darüber hinaus sollten Sie nach jedem Gebrauch die abgelagerten Flusen, die sich direkt am Gerät in Türnähe befinden, entfernen. So vermeiden Sie, dass die Flusen beim nächsten Trocknen durch die Maschine wirbeln.

waeschetrockner reinigen

Wenn Sie lange Freude an Ihrem Ablufttrockner haben möchten, sollten Sie das Gerät regelmäßig säubern.

Auch der Abluftschlauch muss beim Abluft-Wäschetrockner regelmäßig gesäubert werden. Alle drei Monate sollten Sie diesen auf Ablagerungen prüfen und reinigen. Am besten eignet sich dazu warmes Wasser.

Über die Feuchtigkeitssensoren misst das Gerät die Feuchtigkeit in der Wäsche. Bei einer Verunreinigung durch Kalk können Fehler auftreten. Als Folge davon schaltet sich der Trockner vorzeitig ab, weil er „denkt“, dass die Wäsche bereits trocken ist. Die Feuchtigkeitssensoren befinden sich meist an den Trommelrippen. Wenn Sie diese reinigen möchten, sollten Sie Essig verwenden. Dazu reiben Sie die Sensoren mit einem Tuch ab und lassen diese dann gut trocknen. Wahlweise können Sie auch einen Kalklöser verwenden.

Darüber hinaus ist es notwendig, den Ablufttrockner auch von außen zu reinigen. In der Regel genügt ein feuchtes Tuch, mit dem Sie das Gehäuse abwischen. Ein kleiner Pinsel säubert schwer zugängliche Stellen wie die Drehschalter.

6.2. Wie schließe ich einen Ablufttrockner an?

Wenn Sie einen Ablufttrockner anschließen möchten, sollten Sie unbedingt als Erstes die Hinweise des Herstellers beachten. Der Ablufttrockner sollte grundsätzlich nur betrieben werden, wenn eine Abluftleitung angeschlossen ist. Bei einer unsachgemäß angeschlossenen Leitung kann es zu Mauerschäden kommen. Bei den meisten Ablufttrocknern kann der Anschluss seitlich oder auf der Rückseite erfolgen.

Die Abluft darf nicht in einen Schacht, in einen Abgas- oder Rauchkamin abgeführt werden. In diesem Fall kann es zu einem Zurücksaugen des Abgases oder des Rauches kommen.

Achten Sie bei der Planung der Abluftführung darauf, dass die Länge, die Beschaffenheit und der Durchmesser des Rohres sowie die Art und Anzahl der Krümmer passen. Auch die Mauerkastenabdeckung muss übereinstimmen, da sonst die Trocknungsleistung leidet.

Das Abluftrohr bietet einen gewissen Reibungswiderstand. Dieser ist umso geringer, je glatter und kürzer das Rohr ist. Das hat einen positiven Einfluss auf den Energie- und Zeitbedarf beim Trocknen. Aus diesem Grund eignen sich gerade Rohre eher als gebogene Rohre.

Vorsicht beim Anschließen

Gasbeheizte Ablufttrockner haben besondere Sicherheitsanforderungen: Sie dürfen nicht zusammen mit einer Waschmaschine als Wasch-Trocken-Säule positioniert werden. Außerdem müssen zwingend die Herstellerangaben zu Raumgröße, Luftabführung und Luftzufuhr beachtet werden, sondern werden über eine Sicherheits-Gasschlauchleitung angeschlossen. Diese Gasschlauchleitung wird mit dem Gerät mitgeliefert.

6.3. Ablufttrockner oder Wärmepumpentrockner?

Beide Trockner-Arten haben Vor- und Nachteile: Ablufttrockner sind zwar günstig in der Anschaffung, haben aber einen hohen Energieverbrauch. Darüber hinaus benötigen Sie für den Betrieb einen Mauerdurchbruch bzw. ein geöffnetes Fenster und eine ausreichende Belüftung des Raumes. Langfristig sinnvoller ist hier ein Mauerdurchbruch, da im Winter durch das geöffnete Fenster Wärme verloren geht. Das wirkt sich negativ auf die Stromkosten aus.

Ein Wärmepumpentrockner kostet zwischen 400 und 1.400 Euro und ist damit im Vergleich zum Ablufttrockner sehr teuer in der Anschaffung. Diese Trockner sind außerdem sehr pflegeintensiv: so müssen schon nach wenigern Trockenvorgängen die Flusensiebe gesäubert werden. Allerdings sind sie auch äußerst energiesparend und deutlich effizienter.

Bei diesen Geräten genügen ein bis zwei Kilowattstunden, um 8 Kilogramm Wäsche „schranktrocken“ zu trocknen. Daher lohnt sich der Kauf eines Wärmepumpentrockners vor allem für mittlere und größere Haushalte. Single-Haushalte profitieren aufgrund der wenigeren Trocknungsvorgänge hingegen von Ablufttrocknern.

6.4. Lohnt sich eine Waschmaschine mit Trockner?

Grundsätzlich ist eine Waschmaschine mit Trockner eine günstige Anschaffung im Vergleich zum Einzelkauf beider Geräte. Allerdings ist das Risiko hoch, dass das Gerät entsorgt werden muss, wenn eine der Funktionen ausfällt. Als platzsparende Möglichkeit kann sich die Kombination aus Waschmaschine und Trockner durchaus lohnen. Alternativ eignet sich auch der Kauf einer separaten Wäscheschleuder, um die Wäsche zu trocknen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.