Hochflorteppich reinigen: So wird Ihr Teppich wieder tiefenrein

heller Hochflorteppich auf braunem Holzboden
  • Sie können mit einfachen Mitteln Ihren Hochflor Teppich reinigen.
  • Wie Sie dabei vorgehen, hängt von der Größe des Teppichs ab.
  • Spezielle Reinigungsmittel und Hausmittel helfen gegen Flecken.

Sie sollten regelmäßig Ihren Hochflor Teppich reinigen, damit er schön flauschig und nicht schmuddelig wirkt. Leider nehmen die bis zu fünf Zentimeter langen Fasern Staub und Schmutz gut auf. Hier erfahren Sie, wie Sie bei der Reinigung vorgehen und worauf Sie besonders achten sollten.

1. Die regelmäßige Reinigung geht schnell

Mann mit Teppichklopfer und Teppich

Ist Ihr Teppich nicht fest verlegt, können Sie ihn im Freien ausklopfen.

Beim normalen Putzen sollten Sie auch Ihren Hochflor Teppich reinigen. Dafür benutzen Sie einfach den Staubsauger mit der Teppichdüse: Diese gleitet glatt über den Teppich, ohne ihn zu zerzausen. Auf diese Weise wird oberflächlicher Schmutz zuverlässig entfernt. Kleine Teppiche können Sie auch draußen aufklopfen: So landet der Dreck draußen und die Fasern werden ein bisschen gelüftet, ehe der Teppich wieder seinen Platz einnimmt.

2. Flecken sollten Sie möglichst schnell entfernen

Hund neben Urinpfütze auf Teppich

Hat der Hund auf den Teppich uriniert, ist schnelles Handeln gefragt.

Es ist so schnell passiert: Man verschüttet etwas Kaffee, Saft oder Rotwein, oder der Hund hinterlässt etwas Urin auf dem Teppich. Wenn Sie nun schnell handeln, entstehen erst gar keine bleibenden Flecken. Nehmen Sie schnell möglichst viel der Flüssigkeit mit einem Tuch auf, reiben Sie aber nicht tiefer in den Teppich. Dann tupfen Sie abwechselnd mit einem trockenen und einem nassen Tuch nach, bis der Fleck nicht mehr zu sehen ist.

Im Falle von Rotwein geben Sie großzügig Salz auf den Fleck und lassen es am besten über Nacht einwirken. Es zieht den Wein aus den Fasern. Morgens saugen Sie es einfach weg. Und damit der Hund nicht auf die Idee kommt, sein Malheur zu wiederholen, bearbeiten Sie die entsprechende Stelle entweder mit einem Enzymreiniger oder mit Wasser, dem Sie etwas Essig hinzugefügt haben. Beides neutralisiert den Geruch.

Tipp: Enzymreiniger und Essigwasser sollten Sie an einer unauffälligen Stelle ausprobieren: Unter Umständen können sie entfärbend wirken.

3. Die große Reinigung dauert länger

Alle drei bis fünf Jahre sollten Sie Ihren Hochflor Teppich umfassend  reinigen. Dafür gibt es zwei verschiedene Vorgehensweisen, je nachdem, wie groß der Teppich ist. Wichtig ist, dass Sie die Tipps des Herstellers zur Reinigung beherzigen: Rät er von bestimmten Vorgehensweisen ab, gibt es dafür meist einen guten Grund.

3.1. Kleine Teppiche können Sie bewegen

Möchten Sie kleine Hochflor Teppiche reinigen, haben Sie den Vorteil, dass Sie sie bewegen können. Klopfen Sie sie zunächst gründlich draußen aus, ehe Sie sie waschen. Erlaubt der Hersteller es, können Sie Ihr Exemplar sogar in die Waschmaschine stecken. Sonst legen Sie es einfach in die Badewanne, sodass der Flor nach oben zeigt.

Lassen Sie lauwarmes Wasser einlaufen und geben Sie entweder ein spezielles Reinigungsmittel für Teppiche oder eine Handvoll mildes Shampoo ohne Farbstoffe dazu. Lassen Sie den Teppich über Nacht einweichen. Am Morgen lassen Sie das kalte Wasser ab und füllen neues, lauwarmes ein. Steigen Sie barfuß in die Wanne und treten Sie auf dem Teppich herum, als würden Sie Trauben im Fass zertreten.

Danach lassen Sie das Wasser ab und waschen den Teppich mit frischem Wasser, bis es schließlich ganz klar bleibt. Lassen Sie ihn bei gezogenem Stöpsel noch eine Nacht lang liegen, damit möglichst viel von dem Wasser aus dem stark vollgesogenen Flor abfließen kann. Danach hängen Sie ihn draußen mit dem Flor nach oben über eine Leine. Hier sehen Sie, wie die Shampoo-Methode im Waschbecken funktioniert:

Eine Alternative bietet sich im Winter: Sie können den Teppich draußen auf den Boden legen und ihn mit einer fünf Zentimeter dicken Schicht aus Schnee bedecken. Mit einem Schrubber arbeiten Sie das kalte Nass ein, ehe Sie den Teppich gründlich ausklopfen. Danach muss er richtig trocken sein, ehe Sie ihn wieder an seinen Platz legen.

3.2. Große Teppiche reinigen Sie auf dem Boden

barfüßige Frau saugt Staub auf einem hellen Teppich

Gründliches Staubsaugen ist der erste Schritt, wenn Sie Ihren Hochflor Teppich reinigen möchten.

Ist der Teppich fest verlegt oder stehen schwere Möbel darauf, können Sie ihn an Ort und Stelle säubern. Der erste Schritt ist, dass Sie ihn gründlich saugen. Sie müssen Staub, Haare und anderen Dreck so gut wie möglich entfernen. Daher benutzen Sie beim Staubsauger erst die Teppichdüse und danach eine mit Bürsten, die den Dreck aus den Fasern herauskämmt.

Um den Teppichboden zu waschen, brauchen Sie eine Teppichmaschine oder einen Dampfreiniger, etwa von Kärcher. Das passende Gerät können Sie in verschiedenen Baumärkten ausleihen. Diese Reinigung säubert die Fasern besonders gut und schonend.

Möchten Sie auf den Dampfreiniger verzichten, können Sie Teppichschaum oder ein entsprechendes Pulver auftragen. Letztere gibt es zum Beispiel von Vanish. Gehen Sie dabei nach Anleitung vor. Alternativ benutzen Sie Hausmittel wie Natron oder Backpulver. Befeuchten Sie dafür den Teppichboden und streuen Sie das Pulver auf. Lassen Sie es über Nacht einwirken. Morgens ist der Teppich trocken, und Sie können das Pulver absaugen.

Achtung: Auf den häufiger empfohlenen Rasierschaum verzichten Sie besser – manche Inhaltsstoffe können klebrig wirken und den Schmutz noch stärker anziehen.

4. Sie können Ihren Teppich reinigen lassen

professionelle Fachkraft säubert Teppich mit speziellem Gerät

Wenn Sie Ihren Hochflor Teppich reinigen lassen, wird er pfleglich behandelt und rundherum sauber.

Die Kosten sind natürlich höher, als selbst den Hochflor Teppich zu reinigen, doch Sie können ihn professionell waschen und pflegen lassen. Bringen Sie dafür Ihre kleineren Teppiche in die Teppichwäscherei. Für die Pflege Ihres Teppichbodens kommen die Fachkräfte mit dem passenden Gerät zu ihnen und führen eine gründliche, schonende Reinigung durch. Dabei können Sie auch sicher sein, dass die Reinigungsmittel die Farbe Ihres Teppichs nicht angreifen.

 

5. Teppich-Reiniger online kaufen

Angebot
Vanish GOLD Power Schaum Teppichreiniger - Teppich Reinigungsmittel - Extra stark gegen Schmutz, schlechten Geruch & Staub - 1 x 650 ml
  • Vanish sorgt mit dem Intensiv Schaumreiniger für effiziente Reinigung von Teppichen & Polstern - insbesondere in stark beanspruchten Bereichen, wie auf Treppen, im Hausflur oder im Eingangsbereich
  • Effektiver als alleiniges Staubsaugen: Der Reinigungsschaum bietet eine verbesserte Schmutz- und Geruchsentfernung, ein weicheres und frischeres Gefühl sowie eine verbesserte Tierhaar-Entfernung
  • Mithilfe des Teppichschaums können selbst hartnäckige, tief im Teppichgewebe eingeschlossene Flecken, Gerüche und Staub entfernt werden - für eine optimale Teppichpflege
  • Anwendung: Den Schaum aus etwa 50cm von oben gleichmäßig auf den zu behandelnden Bereich aufsprühen, mit einem Schrubber oder Tuch einarbeiten und nach etwa 2h Einwirkzeit gründlich absaugen
  • Lieferumfang: 1 x 650 ml Vanish GOLD Power Schaum Intensiv Teppich-Reiniger / Fleckenentferner für Hausflure, Teppiche & Polster / Bitte immer die Anwendungshinweise auf der Verpackung befolgen

3x emsal tuba Teppichschaum rasant 600 ml - Tiefenreinigung und Faserpflege
  • Der neue tuba Teppichschaum Rasant mit der FIBRASOFT-Formel wurde speziell für die Tiefenreinigung und Pflege von Teppichen und Läufern entwickelt
  • Durch die innovative FIBRASOFT-Formel wird die Weichheit der Fasern erhalten - so bleibt der Teppich länger flauschig und weich
  • Die leistungsfähige Reinigungsformel dringt tief in das Gewebe ein und entfernt zuverlässig Schmutz und Rückstände
  • Nicht geeignet für Seide, Samt und wasserempfindliche Gewebe (Sisal, Kokos)
  • Inhalt je Flasche: 600 ml

Extra Teppich-Shampoo (1L Flasche) für alle Waschsauger - sehr ergiebig - Mischverhältnis 1:200 (statt üblichen 1:3)
  • Enorm ergiebig - Mischverhältnis 1:200 - d.h. 40 Waschvorgänge a 5 Liter (sonst sind bei Konkurrenzprodukten magere 1:3 üblich)
  • Einsatzbereich: Zur Spühextraktion aller wasserbeständigen textilen Beläge und Polster
  • mit schmutz- und fettlösenden Wirkstoffen
  • bremst die Wiederverschmutzung / hinterlässt keine klebrigen Rückstände
  • tilgt störende Gerüche, gibt Raumfrische / zu über 90% biologisch abbaubar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,57 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge