Matratze wechseln: 4 Anzeichen für den richtigen Zeitpunkt die Matratze auszutauschen

matratze wird angehoben
Wie oft sollte man seine Matratze wechseln?

Im Durchschnitt sollte eine Matratze alle 8-10 Jahre ausgetauscht werden. Verschiedene Faktoren wie Verschmutzungen und die Bildung von Liegekuhlen kann die Lebensdauer jedoch auf 5-7 Jahre verkürzen.

Wie wird der passende Härtegrad ermittelt?

Der ideale Härtegrad für eine neue Matratze wird durch die Verteilung des eigenen Körpergewichts ermittelt. Darüber hinaus ist Ihr Wohlbefinden beim Liegen für die Wahl des Härtegrades entscheidend.

Wo können alte Matratzen entsorgt werden?

Generell ist es möglich, Matratzen auf Wertstoff- bzw. Recyclinghöfen abzugeben. Außerdem können Sperrmüll-Termine mit Wertstoff-Unternehmen vereinbart werden, um die Matratze direkt von Zuhause aus abholen zu lassen.

Matratzen haben aufgrund ihrer Stützfunktion eine große Bedeutung für eine gesunde Schlafqualität. Wir erklären Ihnen, wann die Zeit gekommen ist, die eigene Matratze wechseln zu müssen, worauf Sie bei einer Neuanschaffung achten sollten und wie Sie die Lebensdauer Ihrer Matratze verlängern können. 

1. 4 Anzeichen, die Matratze zu wechseln

rueckenschmerzen nach dem aufstehen

Verursacht Ihre alte Matratze Rückenprobleme, wird es Zeit zum Matratze wechseln.

Die Stiftung Warentest empfiehlt aus hygienischen Gründen, nach etwa acht Jahren die eigene Matratze auszutauschen. Dies liegt vor allem daran, dass jeder Mensch pro Nacht ungefähr einen halben Liter Schweiß produziert, der zum Teil in die Matratze übergeht. Auch Hautschuppen, Haare und Krümel können sich in der Matratze ansammeln, wodurch die Matratze irgendwann an Qualität einbüßt. Die wichtigsten Anzeichen für den Wechsel einer Matratze sind dabei:

  • Verschmutzung oder unangenehmer Geruch: Krümel, Haare und Staub führen zu Verschmutzungen. Doch besonders Urin und Erbrochenes beanspruchen die Matratze stark. Auch ein muffiger Geruch kann sich einstellen, wenn die Matratze beispielsweise nicht ausreichend belüftet werden konnte, wodurch es zur Schimmelbildung kommt.
  • Bildung von Liegekuhlen: Matratzen haben während des Schlafs eine wichtige Stützfunktion für den Körper. Je nach Material der Matratze können sich nach langer Benutzung Liegekuhlen bilden. Ist die Matratze einmal durchgelegen, kann sie die Wirbelsäule nicht mehr ideal stützen.
  • Allergien auslösen: Im Laufe der Jahre können sich Hausstaub und Milben in den Matratzen festsetzten. Dies kann Allergien hervorrufen oder bereits bestehende Symptome verschlimmern.
  • Schmerzen nach dem Aufstehen: Leiden Sie unter Schmerzen oder fühlen Sie sich nach dem Schlaf verspannt, kann dies daran liegen, dass Ihre Matratze den falschen Härtegrad für Ihren Körperbau aufweist und daher gewechselt werden sollte. 

2. Was man bei einer neuen Matratze beachten sollte

matratzen-bezug abnehmen

Bei der Neuanschaffung einer Matratze gilt es zwischen verschiedenen Matratzen-Arten zu unterscheiden.

Ist die Zeit gekommen, Ihre Matratze austauschen zu müssen, stellen sich bei der Neuanschaffung viele Fragen rund um die Art des Bettes, das Material der Matratze selbst und den Härtegrad dieser. Um Antworten auf diese Fragen zu finden, kann eine Beratung in einem Bettenhaus sinnvoll sein. Besonders bei Boxspringbetten bietet es sich an, eine Beratung in einem Bettenfachgeschäft aufzusuchen, um Matratzen passend zum bereits bestehenden Bett zu erhalten. 

2.1. Verschiedene Matratzen-Arten für das Projekt „Matratze wechseln“

Jeder Matratzen-Typ weist unterschiedliche Vor- und Nachteile auf, die sich auf die Schlafqualität wie auch auf die Haltbarkeit auswirken. Neben Kaltschaum-, Federkern-, Viskose- und Latexmatratzen, stellt das Boxspringbett eine Sonderform der Matratze dar, da es sowohl aus einer Federkern- als auch einer Schaummatratzenschicht besteht. Testen Sie Ihr neues Boxspringbett ruhig in einem lokalen Geschäft in Ihrer Nähe, bevor Sie sich für den Kauf entscheiden. In einem speziellen Bettenfachgeschäft in Paderborn sowie in anderen Städten können Sie sich zu den Besonderheiten dieses Matratzentyps beraten lassen. 

Matratzen-Art Kurzbeschreibung
Kaltschaummatratze

Vorteile:

  • Für Personen mit hohem Gewicht geeignet
  • Leicht, haltbar und wärmedämmend

Nachteile:

  • Wärme und Feuchtigkeit können schneller zu Liegekuhlen führen
  • Für stark schwitzende Personen ungeeignet
Federkernmatratze

Vorteile: 

  • Für stark schwitzende Personen geeignet 
  • Federkern gibt nur am Punkt der Belastung nach

Nachteile:

  • Schlecht wärmedämmend
  • Schwer und unflexibel
Latexmatratze

Vorteile:

  • Haltbar und weich 
  • Wärmedämmend und daher für Personen geeignet, die schnell frieren

Nachteile:

  • Für stark schwitzende Personen ungeeignet
  • Schwerer als andere Matratzen
Viskoseschaummatratze

Vorteile:

  • Haltbar und wärmedämmend
  • Passen sich der Körperform an

Nachteile:

  • Für stark schwitzende Personen ungeeignet
  • Kostspieliger als andere Matratzen
Boxspringbett

Vorteile:

  • Wärmedämmend
  • Große Höhe erleichtert das Hinlegen und Aufstehen

Nachteile:

  • Für stark schwitzende Personen ungeeignet
  • Kostspieliger als andere Matratzen

2.2 Den richtigen Härtegrad einer Matratze ermitteln

mit der hand den haertegrad der matratze ermitteln

Den passenden Härtegrad ermitteln Sie am besten beim direkten Ausprobieren.

Der Härtegrad gibt Auskunft darüber, wie stark die Festigkeit der Matratze ist und für welches Körpergewicht sie besonders geeignet ist. In Fachgeschäften wird diese Festigkeit mit H für Härte oder F für Festigkeit angegeben. Allgemein gilt, dass Personen mit höherem Gewicht eher auf festen Matratzen schlafen sollten, während weiche Matratzen für Schlafende mit niedrigem Gewicht sowie Seitenschläfer geeignet sind. Ermittelt werden kann der passende Härtegrad wie folgt: 

  • Ist das Körpergewicht kleiner als die Körpergröße (in cm) – 100: H1-H2 (weich)
  • Entspricht das Körpergewicht in etwa der Körpergröße (in cm) – 100: H3 (mittel)
  • Ist das Körpergewicht größer als die Körpergröße (in cm) – 100: H4-H5 (fest)
Hinweis: Der Härtegrad ist keine genormte Größe, sondern stellt lediglich eine Orientierung dar. Aus diesem Grund kann der Härtegrad von Hersteller zu Hersteller variieren. Testen Sie Ihre Matratze beim Matratze wechseln daher am besten direkt im Bettenfachgeschäft.

3. Matratzen-Pflege: So hält die Matratze nach dem Wechseln länger

matratzen-auflage wechseln

Matratzen-Auflagen schützen nicht nur vor Staub, sondern verhindern auch das Eindringen von Flüssigkeit in die Matratze.

Um die Haltbarkeit Ihrer Matratze zu erhöhen, sollten sie häufig gepflegt werden. Besonders wichtig ist das regelmäßige Lüften und Wenden der Matratzen. So kann der Feuchtigkeitstransport gewährleistet und Schimmelbildung vermieden werden. Zu diesem Zweck sollten Betten tagsüber nicht bedeckt sein. Auch spezielle Matratzen-Auflagen verlängern die Lebensdauer Ihrer Matratze und schützen Sie vor Verschmutzungen. Darüber hinaus erhöhen sie den Liegekomfort und sorgen für eine gesteigerte Schlafqualität.

3.1 Wie oft sollte eine Matratze gewendet werden?

Es wird empfohlen, die Matratze bei jedem Bettenbeziehen einmal zu wenden (von der Vorder- auf die Rückseite) und einmal zu drehen (Das Kopf-Ende an das Fuß-Ende). So entstehen Liegekuhlen weniger schnell.

3.2 Wie oft muss der Matratzenbezug gewaschen werden?

Es ist sinnvoll, den Matratzenbezug alle drei Monate zu waschen und zu erneuern, um Staub, Hautschuppen und Schweiß zu entfernen. 

3.3 Sollte die Matratze mit einem Staubsauger regelmäßig abgesaugt werden?

Nein, viele Staubsauger haben einen zu starken Sog und lassen so die verarbeiteten Materialien verrutschen, oder sich verdicken. Besser ist es, die Matratze mit einer leichten Bürste zu reinigen. 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Matratze wechseln: 4 Anzeichen für den richtigen Zeitpunkt die Matratze auszutauschen
Loading...

Bildnachweise: © Friends Stock - stock.adobe.com, © Kaspars Grinvalds - stock.adobe.com, © fotoduets- stock.adobe.com, © Andrey Popov- stock.adobe.com, © Andrey Popov- stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge