Backblech reinigen: Die besten Hausmittel für ein sauberes Backblech

Truthahn auf Backblech
Kann ich ein stark verschmutztes Backblech reinigen?

Ja, mit den richtigen Mitteln lassen sich auch die hartnäckigsten Verkrustungen reinigen.

Wirkt Backofenreiniger zuverlässig?

Ja, damit können Sie auch Eingebranntes entfernen – allerdings zulasten der Umwelt.

Welche Hausmittel sind hilfreich?

Es gibt eine ganze Reihe von Hausmitteln, derer Sie sich für die Reinigung des Backblechs bedienen können.

Wenn Sie regelmäßig Ihr Backblech reinigen, kommt es kaum zu hartnäckigem Schmutz. Aber wer hat dafür schon immer Zeit? Wie Sie auch Krusten und eingebranntes Fett loswerden, ohne auf chemische Reiniger zu setzen, erfahren Sie hier.

1. Verkrustungen lassen sich nur schwer entfernen

Sie haben für Freunde das fantastische Ofengemüse gezaubert, und nun sitzen Sie gemütlich zusammen und möchten nicht sofort das Backblech reinigen? Das ist verständlich, doch benutzt der Nächste das Blech, ohne es zuvor zu säubern, verwandeln sich die Lebensmittelreste in verbrannte Krusten, die sich nur mit den richtigen Tricks entfernen lassen. In diesem Video sehen Sie ein Beispiel dafür:

2. Es gibt spezielle Backofenreiniger

Frau mit Reiniger vor Backofen

Sie können mit einem Backofenreiniger auch ihr Backblech reinigen, aber eigentlich brauchen Sie diese speziellen Mittel nicht.

Mittels Backofenreiniger lassen sich Verkrustungen auch auf dem Blech relativ leicht lösen: Die Mittel sind meist stark alkalisch, um eingebrannte Fette aufzubrechen. Sie sollten daher Haushalthandschuhe anziehen, ehe Sie die Reiniger auf das Blech auftragen. Je nach Hinweisen auf der Packung reinigen Sie das Blech in warmem oder kaltem Zustand. Die Einwirkzeit kann zwischen wenigen Minuten und einigen Stunden liegen. Danach sollten sich alle Krusten ohne Schrubben entfernen lassen. Allerdings ist ein solcher Reiniger eine ziemlich Chemiekeule, und es gibt sanftere Hausmittel, die ebenso gut wirken.

Tipp: Manche Leute ersetzen den Backofenreiniger durch Rasierschaum, aber er ist nur eingeschränkt wirksam.

3. Mit diesen Hausmitteln können Sie leicht Ihr Backblech reinigen

Es gibt Tipps für diverse Mittel, die in fast jedem Haushalt vorhanden sind und die sich für die Reinigung unterschiedlichster Materialien bewährt haben. Eingebranntes Fett bereitet ihnen kaum Probleme. Je nach Wirkungsweise des Hausmittels gehen Sie unterschiedlich vor. Das Ergebnis ist in den meisten Fällen aber zufriedenstellend.

Tipp: Versagt eines der Mittel, probieren Sie ruhig ein anderes aus – sie sind günstig und unschädlich.

3.1. Essig und Zitronensäure lösen den Schmutz gut ab

Essig und Puzmittel

Essig ist ein probates Hausmittel, das Ihr Backblech zuverlässig wieder säubert.

Geben Sie Essig oder in Wasser aufgelöste Zitronensäure auf das Backblech, bis alle Verkrustungen bedeckt sind. Sie können auch beide Mittel mischen; das riecht angenehmer als Essig allein. Schieben Sie das Blech bei 200 Grad in den Backofen und warten 20 bis 30 Minuten. Danach schalten Sie den Ofen aus und lassen das Blech abkühlen, bis Sie es anfassen können. Spülen Sie die Reste des Hausmittels ab. Nun können Sie mit warmem Wasser und Geschirrspülmittel das Backblech reinigen.

3.2. Mit Salz geht die Reinigung ganz einfach

Salz und Streuer auf Holz

Mit Salz können Sie Ihr Backblech reinigen, wenn die Verschmutzungen nicht zu stark sind.

Bei weniger starken Verschmutzungen reicht es aus, wenn Sie großzügig Salz auf die entsprechenden Stellen des Blechs schütten. Schieben Sie das Backblech dann in den Ofen und lassen das Salz hier bei 50 Grad backen. Werfen Sie nach 30 Minuten einen Blick darauf: Wird es bereits braun, können Sie das Blech schon herausholen. Sonst bleibt es bis zu einer Stunde lang vor Ort.

Danach nehmen Sie es mit Topflappen heraus (auch bei 50 Grad können Sie sich wehtun!) und schütten das Salz weg. Die Verkrustungen lösen sich jetzt leichter vom Blech. Kratzen Sie so viel wie möglich davon herunter, ehe Sie das Backblech normal mit heißem Wasser, Spülmittel und einem Schwamm reinigen.

3.3. Backpulver und Natron wirken stark gegen Flecken

Tütchen Backpulver neben Schüssel Backpulver

Backpulver und Natron lassen sich je nach Verschmutzungsgrad des Bleches auf unterschiedliche Weisen anwenden.

Natron ist ein Bestandteil von Backpulver. Möchten Sie Ihr Backblech reinigen, können Sie beide Mittel verwenden – je nachdem, was Sie gerade zur Hand haben. Bei leichten Verschmutzungen reicht es, wenn Sie zwei Tütchen Backpulver oder eine entsprechende Menge Natron mit Wasser mischen, damit die Verkrustungen bedecken und alles bei 100 Grad Unterhitze für eine Stunde in den Backofen schieben. Danach lässt sich das Blech einfach abwischen.

Für hartnäckige Verschmutzungen hingegen rühren Sie eine Paste aus einem der Pulver und etwas Wasser an. Diese verstreichen Sie großzügig auf den eingebrannten Stellen. Lassen Sie das Blech über Nacht stehen, damit das Mittel seine volle Wirkung entfalten kann. Morgens sollte sich das Backblech reinigen lassen, ohne dass Sie beim Schrubben in Schwitzen geraten.

3.4. Waschpulver & Co. sind wirksam gegen Fette

Sie können etwas Waschpulver oder einen Tab für den Geschirrspüler auf dem Backblech in Wasser auflösen. Auch diese Mischung schieben Sie bei 100 Grad in den Backofen wie oben beschrieben. Danach lassen sich die Verkrustungen verhältnismäßig leicht lösen.

Tipp: Die Reinigung gelingt auf dieselbe Weise auch mit Gebissreinigern, falls Sie welche zur Hand haben.

3.5. So können Sie mit Cola das Backblech reinigen

Cola wird aus Flasche in Glas gegossen

Cola ist süß und klebrig und wirkt doch gegen eingebrannte Verschmutzungen.

Das klingt zwar etwas seltsam, doch ausgerechnet mit der zuckerhaltigen, klebrigen Limonade können Sie leichte Verschmutzungen auf dem Backblech lösen. Das liegt daran, dass in Cola Phosphorsäure enthalten ist, die das Eingebrannte angreift. Sie muss dafür allerdings einige Stunden einwirken – am besten lassen Sie das Blech mit der Cola über Nacht stehen.

Am Morgen schütten Sie die Limonade weg. Nun müssen Sie das Backblech reinigen und dabei besonders sorgfältig vorgehen. Andernfalls backen bei der nächsten Benutzung die Zuckerrückstände fest.

4. So beugen Sie Verkrustungen vor

Kuchen auf Backpapier auf Blech

Wenn Sie Backpapier unterlegen, müssen Sie nicht nach jeder Benutzung Ihr Backblech reinigen.

Sie können verhindern, dass sich Essensreste einbrennen, wenn Sie immer direkt nach dem Abkühlen Ihr Backblech reinigen. Manchmal (etwa bei Besuch) ist das nicht praktikabel – stellen Sie dann aber zumindest sicher, dass das Blech vor der nächsten Benutzung sauber ist. Wenn Sie es regelmäßig richtig reinigen, können die richtig hartnäckigen Flecken nicht entstehen.

Alternativ können Sie auch Backpapier benutzen. Das fängt Essensreste und Fettspritzer auf und verhindert, dass sie auf dem Blech festbrennen. Die Dauerbackmatte aus lebensmittelechtem Silikon funktioniert genauso, ist aber wiederverwendbar und somit umweltfreundlicher.

5. Empfehlungen der Redaktion: Verschmutzungen durch eine Backmatte vorbeugen

AmazonBasics - Backmatte aus Silikon, 3 Stück
  • 3 antihaftbeschichtete Backmatten aus Silikon für ein einfaches, bequemes Backen
  • Kein Öl, Backspray oder Backpapier nötig
  • Ofenfest bis 250 °C
  • Leicht zu reinigen
  • Maße: 22,86 x 33 cm, 25 x 37,5 cm und 41,9 x 29,5 cm
Collory Premium Dauerbackfolie (3er Set), Backpapier wiederverwendbar, Backfolie schwarz, Backunterlage Teflon antihaftend, Dauer- Backmatte, Dörrfolie, Lebensmittelecht BPA-Frei, EXTRA DICK, 40x33cm
  • MATERIAL & BESCHICHTUNG: Unsere Collory Backofenfolien sind aus PTFE-beschichtetes Glasfasergewebe (Teflon), ein besonders langlebiges und reißfestes Material, das vielfach wiederverwendbar ist - jede Backunterlage hält ein paar hundert Backgänge aus. Die Backfolie garantiert eine maximale Antihafteigenschaft, es verklebt nichts und die Reinigung per Hand oder in der Spülmaschine ist sehr einfach.
  • VIELSEITIGER-EINSATZ: Die 3 universal schwarzen Dauerbackfolien (3x rechteckig 40x33cm) sind perfekt geeignet für das Backblech und Gitterrost im Backofen, Kohlegrill, Gasgrill und Elektrogrill. Dieses alternative Backpapier ist ideal für jede Art von Grill- und Backgut. Ob Burger, Geflügel, Fisch, Gemüse, Steak, Spiegeleier, Kartoffelecken, Plätzchen oder Pizza - alles gelingt perfekt. Die Backunterlagen können Sie individuell mit einer Schere auf Ihre Wunschgröße zuschneiden.
  • VORTEILE: Unsere wiederverwendbaren Backmatten sind - anders wie herkömmliche Hersteller, dicker und stabiler. Somit liegt die Backfolie gut auf dem Blech und sie lässt sich nicht einmal im Umluftofen aus der Form bringen. Die Plätzchen bleiben schön gerade und lassen sich ganz leicht ablösen. Zudem bleibt Ihr Grillrost, Backblech und der Backofenboden sauber und verschont. Die Backunterlagen sind bis zu 260℃ (500℉) hitzebeständig.
  • SMART GRILLEN: Die permanent Grill-Folien sind viel effektiver als Alufolie. Vor allem beim Grillen auf dem Rost gibt es kein aufflammendes Feuer mehr, da nichts auf die heiße Kohle abtropft. Das Fleisch bleibt saftig und bekommt dennoch die bekannten Grillmarkierungen. Auch Soßen können Sie hinzufügen und die perfekten karamellisierten Zwiebeln zaubern. Kleingeschnittenes Gemüse kann ganz einfach gewendet und optimal gegrillt werden, nichts fällt mehr durch den Rost.
  • NACHHALTIG & UMWELTSCHONEND: Mit diesem Backpapierersatz können Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel schonen. Vermeiden auch Sie unnötigen Müll und entscheiden Sie sich jetzt für diese sinnvolle Alternative zum herkömmlichen Einweg-Backpapier. Diese Investition wird sich lohnen.
tastory - Schwarze hochwertige Dauerbackfolie für Backofen (3er Set) & Hitzeschutzleiste - Backpapier wiederverwendbar, Dörrfolie spülmaschinenfest, Backfolie zuschneidbar 40x33cm und XXL 50x40cm
  • ANTIHAFTBESCHICHTET UND PFLEGELEICHT - Durch die spezielle Mischung aus Glasfasergewebe und PTFE gehört das Ankleben von Lebensmitteln auf dem Dauer-Backpapier der Vergangenheit an. Leichtes Abwaschen per Hand oder Spülmaschine
  • LANGLEBIG UND HITZEBESTÄNDIG - Jede der 3 Dauer-Backmatten bzw. Grillmatte ist bis zu 500 Mal wiederverwendbar und bis 260 Grad Celsius hitzebeständig. Das sind in Summe also mögliche 1.500 Anwendungen
  • ZUSCHNEIDBAR UND FLEXIBEL - Die 0,2 Millimeter dünnen Backfolien lassen sich kinderleicht mit einer haushaltsüblichen Schere zuschneiden (2 Matten 40x33 cm + 1 XXL-Matte 50x40cm + Hitzeschutzleiste 35,50cm)
  • SICHERHEIT DANK HITZESCHUTZLEISTE - Durch Anbringen der Silikonleiste an die Ofenrostkante vermeidest Du versehentlichen direkten Hautkontakt mit dem Gitterrost und verhinderst Verbrennungen oder Brandblasen. Heiß bleibt es trotzdem!
  • UMWELTSCHONEND - Unterstütze die Umwelt nachhaltig mit dem Verzicht auf Einweg-Backpapier und vermeide unnötigen Müll
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge