Tierhaare entfernen: So werden Sie Hunde- oder Katzenhaare los

Tierhaare-entfernen-Ratgeber
  • Beginnen Sie bei der Fellpflege. So ersparen Sie sich im Nachhinein viel Arbeit mit lästigen Tierhaaren.
  • Für die schnelle Reinigung oder für unterwegs eignen sich Fusselrollen. Im Nu befreien Sie Ihre Kleidung von zahlreichen Hunde- oder Katzenhaaren.
  • Damit sich Tierhaare nicht zu stark in Textilien festsetzen, sollten Sie diese regelmäßig entfernen. Besonders wichtig ist es, Tierhaare vor dem Waschgang zu beseitigen.

Katzen und Hunde sind in vielen Haushalten zu Hause. Laut einer aktuellen Umfrage besitzen etwa 61 % der Bevölkerung mindestens ein Haustier. Kaum jemand würde seinen Vierbeiner eintauschen wollen, doch ein bisschen weniger Haare in der Wohnung wären auch schön.

In unserem Ratgeber erhalten Sie Tipps, wie sich Tierhaare entfernen lassen. Wir informieren Sie, welche Methoden am bestens geeignet sind und wie Sie das Haaren der Haustiere begrenzen können.

Nicht nur auf dem Teppich oder im Kofferraum sammeln sich Haare. Tiere mit viel Fell schmiegen sich gerne an das Herrchen und Frauchen, sodass die Tierhaare zunächst auf der Kleidung, anschließend in der Wäsche und dann in der Waschmaschine landen.

1. Regelmäßige Reinigung

Hilfe gegen Katzenhaare

Häufiges Bürsten erspart Ihnen viel Zeit!

Manchmal sieht es zwar nach einer Sisyphusaufgabe aus, aber das Entfernen von Tierhaaren ist notwendig. Sollten Sie Katzen- oder Hundehaare nicht entfernen, zieht dies Milben an, wodurch langfristig Ihre Gesundheit leidet. Leider tummeln sich die meisten Vierbeiner gerne an den Stellen im eigenen Zuhause, an denen das Beseitigen der Haare besonders schwer fällt.

Wenn Sie Haare aus dem Auto oder von der Couch entfernen möchten, sollten Sie zunächst den Staubsauger nutzen. Selbst bei guten Modellen bleiben jedoch stets Haare zurück, die Sie nicht einsaugen können.

Falls Sie länger warten, dringen die feinen Tierhaare tief ins Gewebe des Sofas oder eines Teppichs ein. Sie verbinden sich mit den umliegenden Fasern und lassen sich anschließend nur noch sehr schwer entfernen. Bei einer regelmäßigen Reinigung fällt es Ihnen hingegen deutlich leichter, die lästigen Haare zu beseitigen.

Sie werden das Haaren nicht gänzlich vermeiden können; indem Sie Ihr Haustier jedoch öfter bürsten, können Sie die ausfallenden Tierhaare auf ein Minimum reduzieren. Bei Katzen und Hunden lohnen sich spezielle Bürsten, die sich in der Struktur stark unterscheiden. Die Bürste, die für einen kurzhaarigen Hund zu empfehlen ist, können Sie bei einem Vierbeiner mit langen Haaren nicht verwenden.

Tipp: Pflegen Sie Ihr Haustier, sodass nur sehr wenige Haare in der Wohnung ausfallen. So sparen Sie sich viel Arbeit.

2. Tierhaare entfernen – welche Tricks helfen

Hausmittel gegen Tierhaare

Verschiedene Staubsaugeraufsätze erleichtern Ihnen das Entfernen von Tierhaaren.

Auch wenn Sie noch so bemüht sind, nicht überall Katzenhaare herumliegen zu haben, so finden sich immer wieder einzelne Haare in der Kleidung. Die einfachste Methode ist es sicherlich, sich eine Fusselrolle zuzulegen. Die Kosten für den praktischen Helfer sind überschaubar und Sie müssen nicht befürchten, einen Mantel voller Tierhaare anziehen zu müssen.

Idealerweise deponieren Sie mehr als nur eine Fusselrolle an verschiedenen Orten. So können Sie sich auch unterwegs schnell und einfach von Tierhaaren befreien. Als Alternative ohne Müll eignen sich Tierhaarentferner mit Borsten oder einer Gummilippe. Beide Varianten sind in der Anschaffung etwas teurer, bringen jedoch keine Folgekosten mit sich.

Um Hunde- und Katzenhaare zu Hause entfernen zu können, sind die folgenden Tipps hilfreich:

Utensilien Verwendung
alte Nylonstrümpfe Hat die Strumpfhose die besten Tage hinter sich, machen Sie sich die statischen Eigenschaften des Materials zunutze. Ziehen Sie die Strumpfhose über das Sofa oder den Teppich, um zahlreiche Hunde- oder Katzenhaare zu entfernen. Leider ist die Anwendung nur einmalig möglich.
feuchte Handschuhe aus Gummi Reiben Sie über die Flächen, die Sie reinigen möchten. Auf Textilien bleiben viele Haare an dem nassen Handschuh hängen. Im Anschluss können Sie die Gummihandschuhe einfach abspülen und erneut verwenden.
Staubsaugeraufsätze Sie können spezielle Aufsätze verwenden, um Katzen- oder Hundehaare zu entfernen oder aber einen Aufsatz, um Ihr Tier abzusaugen. Auch wenn sich dies zunächst etwas seltsam anhört, finden die meisten Haustiere schnell Gefallen an dem Absaugvorgang. Viele Tiere genießen die zusätzliche Streicheleinheit nach anfänglicher Skepsis. Bei besonders ängstlichen Tieren ist diese Methode allerdings nicht zu empfehlen.

3. Richtig waschen – eine kurze Anleitung

Verfilzte Wäsche reinigen

Tierhaare sammeln sich auch in der Waschtrommel.

Wenn Sie Tierhaare entfernen möchten, beginnen Sie mit der Vorbereitung am besten vor dem Waschen in der Maschine. Es sollten nur jene Wäschestücke in die Waschmaschine, welche einigermaßen von Haaren befreit sind. Am besten erledigen Sie die grobe Arbeit mit einem Staubsauger. Durch das Verwenden einer Fusselrolle lassen sich auch kleinere Haare, die der Staubsauger nicht erwischt, entfernen.

Wenn Sie Wäsche mit vielen Hundehaaren waschen, dringen die Haare tief in die Fasern ein. Im Anschluss können Sie die Haare deutlich schlechter beseitigen. Eine andere Methode, um die Wäsche vorzubereiten, ist es, sie zunächst in den Trockner zu stecken. In trockenem Zustand können die Haare aus der Hundedecke oder aber Ihrer Lieblingsjacke herausgeblasen werden. Vergessen Sie nicht, das Flusensieb des Trockners anschließend zu säubern.

Haben Sie die Wäsche vorbereitet, kann alles in die Maschine. Idealerweise waschen Sie, sofern die Wäschestücke es aushalten, bei etwas höheren Temperaturen. Füllen Sie die Waschmaschine zudem nur zu zwei Dritteln. So werden die Haare besser ausgespült und sammeln sich im Flusensieb. Befreien Sie dieses nach jedem Waschgang von Tierhaaren.

Einige Haare bleiben stets in der Waschtrommel zurück. Lassen Sie diese daher zunächst offen stehen und saugen Sie die überschüssigen Haare auf, sobald die Maschine trocken ist. Gleichzeitig verhindern Sie so, dass sich Bakterien und Pilze bilden.

Wenn Sie häufiger Wäsche mit vielen Tierhaaren waschen, sollten Sie ab und an ein Desinfektionsmittel verwenden, um Ihre übrige Wäsche vor Bakterien zu schützen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,48 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge