Stockflecken in der Kleidung: So werden Sie sie wieder los

Stockflecken-Ratgeber
  • Die genauen Ursachen für die Entstehung von Stockflecken sind bislang noch nicht vollständig geklärt. Fest steht, dass sie im Zusammenhang mit einer hohen Luftfeuchtigkeit entstehen.
  • Kleidungsstücke können Sie mit einfachen Hausmitteln von Stock- oder Schimmelflecken befreien. Bei Tapeten ist hingegen oftmals Chlorbleiche erforderlich.
  • Sie können einige Maßnahmen ergreifen, um Stockflecken zu vermeiden. Dazu zählt vor allem eine ausreichende Belüftung.

Ihr T-Shirt oder Ihre Matratze weisen gelbliche bis braune Flecken auf? Bei diesen handelt es sich in der Regel um Stockflecken. Sie können auf Kleidungsstücken, Matratzen, an Wänden oder Decken auftreten. Die Flecken sind nicht nur sehr hartnäckig, sondern können auch gefährlich für die Gesundheit sein. Aber wie entstehen Stockflecken eigentlich und welche Hausmittel helfen bei der Beseitigung?

Wir klären Sie in unserem Ratgeber ausführlich darüber auf, worum es sich bei Stockflecken handelt. Wir stellen den Unterschied zwischen Stock- und Schimmelflecken dar und erklären Ihnen, wie Sie den Stockschimmel mit einfachen Hausmitteln bekämpfen können. Zuletzt bekommen Sie Tipps, wie Sie Stockflecken vermeiden können.

1. Stockflecken entstehen durch zu hohe Luftfeuchtigkeit

Stockfleck

Bei Schimmelflecken ist ein Geflecht aus Fäden erkennbar.

Stockflecken sind gelb bis bräunlich und können sich sehr schnell ausbreiten. Egal ob Kleidung, Matratzen oder Gartenkissen – nahezu alle Textilien können von diesen Stockflecken befallen werden. Aber auch an Wänden, Decken oder Büchern können Stock- bzw. Schimmelflecken entstehen.

In der Luft befinden sich stets einige Schimmelsporen. Je höher die Feuchtigkeit der Luft ist, desto besser können sich die Sporen vermehren. Obwohl die genauen Ursachen für die Entstehung von Stockflecken noch nicht richtig geklärt sind, bestätigen Experten, dass diese hohe Luftfeuchtigkeit dafür verantwortlich ist.

Insgesamt sind drei Kriterien für die Entstehung von Stockflecken verantwortlich:

  • hohe Luftfeuchtigkeit (meist über 60%)
  • ausgeprägter Luftabschluss
  • spezielle Schimmelarten (bisher nicht belegt)

Schimmelpilze können sogar gesundheitsgefährdend sein. Befinden sich diese in Innenräumen, klagen viele Betroffene über Kopfschmerzen, Atemstörungen und häufige Infekte. Zu diesen gesundheitlichen Auswirkungen kommen auch viele verschiedene Studien. In einer hohen Konzentration könne Sie also allergische Symptome beim Menschen auslösen.

Aber gibt es nun einen Unterschied zwischen Schimmel- und Stockflecken?

Ja, den gibt es und er ist sogar mit dem bloßen Auge zu erkennen. Schimmel weist stets eine Besonderheit auf. Um den Mittelpunkt herum sind feine Fäden sichtbar, die sogenannten Myzelien. Diese treten bei Stockflecken nicht auf. Im Hinblick auf den Geruch unterscheiden sich die beiden Arten jedoch kaum. Sowohl Schimmel- als auch Stockflecken verbreiten einen unangenehm muffigen Gestank.

2. Mit Hausmitteln Stockflecken entfernen

Am häufigsten treten Stockflecken bei Textilien auf. Dabei können Handtücher, Kleidung oder Matratzen betroffen sein. Die Stockflecken lassen sich aus Textilien in der Regel mit einfachen Hausmitteln lösen. Auch für Tapeten und Wände gibt es Möglichkeiten, Stockflecken zu entfernen.

Anders sieht es jedoch bei Papier, Büchern und Karten aus. Aus diesen Objekten können Sie die Stockflecken nicht mit einem Hausmittel lösen. Ziehen Sie in diesem Fall ein Fachmann zu Rate. Richtig aufgehoben sind Sie bei einem Papier- oder Bücher-Restaurator.

2.1. Die Kleidung von Stockflecken befreien

Wäsche

Aus Kleidungsstücken lässt sich ein Stockfleck recht gut entfernen.

Durch eine falsche Lagerung können ganz schnell Stockflecken auf Ihren Kleidungsstücken entstehen. Die Flecken sehen hässlich aus und verbreiten einen muffigen Geruch. Die erste Möglichkeit ist es, die Textilien ein paar Tage in die Sonne zu hängen. Durch die UV-Strahlen bleichen die Flecken vollständig aus.

Tipp:Bei leichten Flecken hilft es zumeist schon, wenn Sie die betroffenen Kleidungsstücke bei 60° in der Waschmaschine waschen.

Sie können es jedoch auch mit etwas Essig versuchen. Mischen Sie dazu ein Teil Essigessenz mit drei Teilen Wasser. Legen Sie anschließend das Kleidungsstück für etwa eine Stunde in dieser Lösung ein. Wichtig ist, dass Sie den Stoff im Anschluss mit klarem Wasser ausspülen. Abschließend können Sie das Kleidungsstück wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Weitere geeignete Hausmittel, um Stockflecken zu lösen, sind Buttermilch und Alkohol. Lassen Sie die Textilien auch hier etwa eine Stunde einwirken, bevor Sie sie normal in der Waschmaschine reinigen. Hilfreich kann es zudem sein, das Textil mit Fleckensalz oder Backpulver zu bearbeiten.

Hilft alles nichts, kann nur noch Chlor oder Javelwasser Abhilfe schaffen. Chlorhaltige Bleichmittel sorgen dafür, dass dem Fleck die Farbe entzogen wird. Aufgrund dieser Eigenschaft sind jedoch nur helle und robuste Stoffe geeignet.

Achtung: Chlor enthält Bleichmittel. Schauen Sie vor der Fleckentfernung unbedingt nach, ob Ihr Textil diese Behandlung verträgt! Bunte Textilien verlieren dabei ihre Farbe.

2.2. Stockflecken von Wand und Decke beseitigen

Schimmelbekämpfung

Stockflecken entstehen häufig durch mangelnde Belüftung.

Vor allem in feuchten Räumen wie dem Badezimmer oder der Küche können Stockflecken vermehrt auftreten. Es können jedoch auch Feuchtigkeitsschäden im Mauerwerk dazu führen, dass die Wand zu schimmeln anfängt.

Um die Flecken aus der Wand oder Tapete zu bekommen, können Sie Spiritus oder Essig verwenden. Tränken Sie dazu ein Baumwolltuch mit dem gewünschten Mittel und wischen Sie damit über die betroffenen Stellen. Wiederholen Sie diesen Vorgang so lange, bis die braunen Flecken verschwunden sind.

Stockflecken in Holz

Einen Stockfleck aus Holz zu entfernen, ist sehr aufwändig, da der Fleck tief eindringt. Am besten versuchen Sie, den Fleck abzuhobeln bzw. abzuschleifen.

Ein etwas aggressiveres, aber auch oftmals wirksames Mittel ist Chlorbleiche. Gehen Sie dabei jedoch unbedingt vorsichtig vor. Nach der Behandlung sollten Sie den Wohnraum ausreichend lüften, um die Dämpfe der Chemikalien loszuwerden.

Wichtig, ist dass Sie möglichst schnell handeln. Wenn Sie nichts unternehmen, kann sich der Fleck immer weiter ausbreiten und immer tiefer ins Mauerwerk eindringen.

3. Stockflecken vorbeugen

Stockflecken Kinderwagen

Vermeiden Sie es unbedingt, feuchte Wäsche in den Schrank zu hängen.

Es ist immer sehr aufwändig, Stock- oder Schimmelflecken zu entfernen. Zum Aufwand kommen in den meisten Fällen auch noch hohe Kosten hinzu. Daher ist es umso wichtiger, diesen Flecken vorzubeugen.

Denn durch einige Maßnahmen können Sie Stockflecken sowohl in Textilien als auch in der Wand oder auf Holzböden vermeiden.
Im Folgenden bekommen Sie eine kleine Liste mit Tipps, wie Sie der Entstehung von Schimmel entgegenwirken können.

  • Wäsche nicht im feuchten Zustand in den Schrank hängen.
  • Luftfeuchtigkeit im Innenraum unter 60% halten (eventuell einen Luftentfeuchter einsetzen).
  • Räume regelmäßig stoßlüften und beheizen.
  • Matratze regelmäßig auslüften.
  • Möbel im Abstand von 5 bis 10 cm von der Wand aufstellen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.