Nagellack aus Kleidung entfernen: So werden Sie die Flecken wieder los

roter Nagellack läuft aus
  • Es gibt mehrere Mittel, mit denen Sie Nagellack aus Kleidung entfernen können.
  • Oft reichen Hausmittel für die Behandlung der Textilien aus.
  • Spezielle Stoffe sollten Sie in die Reinigung bringen.

Sie sind nur kurz abgerutscht, und nun müssen Sie Nagellack aus Kleidung entfernen. Das ist aber im Normalfall kein Problem: Die meisten Stoffe lassen sich leicht mit Hausmitteln reinigen. Welche Mittel Sie für welche Textilien verwenden können, wie Sie vorgehen und welche Vorsichtsmaßnahmen Sie immer ergreifen sollten, erfahren Sie hier.

1. So verhindern Sie Schlimmeres

junge Frau lackiert sich die Nägel

Beim Lackieren der Nägel kann leicht etwas Lack auf die Kleidung geraten.

Bemerken Sie sofort, dass Ihnen Nagellack auf die Hose getropft ist oder Sie mit den frisch lackierten Nägeln Ihre Klamotten berührt haben, sollten Sie schnell handeln: Mit einem reinen Küchentuch tupfen Sie vorsichtig den noch feuchten Lack ab. Reiben Sie dabei aber nicht darüber, da Sie die Farbflecken sonst nur vergrößern und den Lack tiefer ins Gewebe drücken! Den Rest entfernen Sie mit den unten genannten Methoden.

2. So können Sie Nagellack aus Kleidung entfernen

Es gibt bei den Textilien, aus denen Kleidungsstücke bestehen, große Unterschiede hinsichtlich der geeigneten Mittel. Naturfasern können Sie anders reinigen als Kunstfasern. Und in manchen Fällen bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als das Kleidungsstück mit den Farbflecken in eine professionelle Reinigung zu bringen.

2.1. Die Behandlung von Naturfasern ist einfach

Ob Sie den Fleck direkt nach dem Entstehen behandeln oder ob er schon eingetrocknet ist – bei Kleidung aus Baumwolle, Seide, Leinen und Jeans gehen Sie immer gleich vor. Ein solcher Stoff verträgt:

  • Aceton
  • Nagellackentferner ohne Öl
  • Waschbenzin
  • Fleckenentferner

Legen Sie das Kleidungsstück mit den Nagellackflecken auf einige trockene Küchentücher. Geben Sie nun etwas von dem Hausmittel Ihrer Wahl auf den Fleck selbst, ehe Sie den Stoff auf Links ziehen. Achten Sie darauf, dass die Tücher direkt unterhalb des Flecks liegen.

Geben Sie nach einem Test an einer unauffälligen Stelle etwas von dem Reinigungsmittel auf ein weiteres Tuch oder einen Wattebausch und bearbeiten Sie damit den Fleck auf der Seite des Kleidungsstücks, die man beim Tragen nicht sieht. Die Flüssigkeit dringt durch den Stoff hindurch bis auf die andere Seite und löst dabei die Lackpigmente von den Fasern. Die Tücher nehmen das Reinigungsmittel mitsamt der Farbe auf. Waschen Sie die Stelle mit kaltem Wasser aus und wiederholen Sie den Vorgang so lange, bis der Fleck ganz verschwunden ist. Danach stecken Sie das Kleidungsstück in die Waschmaschine.

Achtung: Versuchen Sie nicht, die Farbe durch Kratzen zu entfernen – damit beschädigen Sie den Stoff!

2.2. Kunstfasern vertragen kein Aceton

Frau liest die Inhaltsstoffe auf einer Sprühflasche

Mit einem Blick auf die Inhaltsstoffe stellen Sie fest, ob der Reiniger sich für den fleckigen Stoff eignet.

Möchten Sie Nagellack aus Kleidung entfernen, die Modacryl, Acetat oder Triacetat enthält, benutzen Sie einen Reiniger ohne Aceton: Diese scharfe Lösung, die auch Nagellackentferner und Waschbenzin beigesetzt ist, kann die Kunstfasern aus den genannten Stoffen nämlich schmelzen. Daher sollten Sie für diese Fasern eher zu einem industriellen Fleckenreiniger greifen, zum Beispiel von Dr. Beckmann, der für diese Art von Gewebe geeignet ist. Außerdem gibt es mehrere Hausmittel, die Nagellack aus Kleidung entfernen und die Sie als Fleckenentferner verwenden können:

  • Haarspray
  • Glasreiniger
  • Insektenspray
  • Wasserstoffperoxid

Zu den wichtigsten Tipps für die Anwendung zählt, dass Sie in jedem einzelnen Fall an einer versteckten Stelle des Kleidungsstücks erst ausprobieren sollten, wie der Stoff auf das Hausmittel Ihrer Wahl reagiert. Gerade Wasserstoffperoxid hat eine stark bleichende Wirkung. Nur wenn der Stoff durch das Mittel nicht beeinträchtigt wird, sollten Sie die Flecken damit bearbeiten.

Haar- und Insektenspray können Sie ebenso wie Glasreiniger auf eine alte Zahnbürste auftragen und damit den Fleck mit kreisförmigen Bewegungen bearbeiten. In das Wasserstoffperoxid tauchen Sie ein Wattestäbchen und tupfen es auf den Flecken. Nach erfolgreicher Entfernung waschen Sie das Kleidungsstück in der Waschmaschine.

2.3. Manchmal müssen Fachleute Nagellack aus Kleidung entfernen

Angestellte in reinigung lächelt zwischen Hemden

In der professionellen Reinigung werden Nagellackflecken aus empfindlichen Stoffen entfernt.

Es gibt keine Möglichkeit, wie Sie selbst Nagellack aus Kleidung entfernen können, wenn der Stoff ausschließlich Trockenreinigung verträgt. Bringen Sie sie daher in die Reinigung – hier weiß man, wie man solche Kleidungsstücke putzen muss und wie man auch so hartnäckige Verschmutzungen wie Nagellackflecken wieder los wird. Bei dem Versuch, die Flecken selbst aus solchen Textilien zu entfernen, können Sie sie leicht verderben.

3. Nach der Fleckentfernung ist die Wäsche nötig

Egal, mit welchen Mitteln Sie Nagellack aus Kleidung entfernen: Sind Sie der Farbflecken Herr geworden, gehört das Kleidungsstück in die Waschmaschine. Das ist nicht allein dem teilweise scharfen Geruch der Reiniger geschuldet. Vielmehr sollten Sie die Reste davon nicht allzu lange direkt auf der Haut tragen. Unter Umständen reagiert sie sonst mit Reizungen oder Rötungen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Verwandte Beiträge