Waschmaschine im Test & Vergleich: Saubere Wäsche mit frischem Duft

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Eine Waschmaschine wäscht Ihre Wäsche sauber und duftend rein. Niemand verzichtet gern auf den Luxus einer günstigen Waschmaschine. Die Hightech-Geräte unterstützen mit nützlichen und weniger sinnvollen Funktionen. Welche davon wirklich alltagstauglich und unverzichtbar sind, erfahren Sie in gängigen Waschmaschine-Tests beziehungsweise -Vergleichen. Finden Sie Ihren persönlichen Waschmaschinen-Testsieger und freuen Sie sich auf den nächsten Wäschetag.

Welche Kaufkriterien sind wichtig, wenn Sie eine Waschmaschine kaufen möchten? Ist eine Kombination aus Waschmaschine mit Trockner sinnvoller? Vielleicht ist für Sie eine Einbauwaschmaschine zweckmäßiger?

Es gibt Geräte mit unterschiedlichen Trommelgrößen und Schleuderdrehzahlen. Erfahren Sie außerdem, welchen Unterschied es zwischen Frontlader und Toplader zu beachten gibt.

waschmaschine-test

1. Welche Waschmaschine ist empfehlenswert?

Wichtige Kaufkriterien einer umfassenden Kaufberatung sind die Schleuderdrehzahl oder die Größe der Trommel. Es macht tatsächlich einen Unterschied, ob Sie eine Waschmaschine mit 8 kg oder eine Waschmaschine mit 7 kg kaufen. In der Regel informiert ein herkömmlicher Waschmaschinen-Test 2018, welche Bedeutung sich hinter Begriffen wie Trommelgröße, Schleuderdrehzahl oder die Energieeffizienzklasse versteckt.

Ein Kilogramm mehr Volumen bedeutet weniger Wasser- und Stromverbrauch. Vergessen Sie nicht, dass Sie täglich Ihre Wäsche in einem Waschautomaten waschen. Wöchentlich summiert sich diese Mehrbelastung in Ihrem Haushalt auf eine Waschladung.

  • Sie sparen nicht, wenn Sie die Waschmaschinentrommel bis zum Anschlag füllen. Vertrauen Sie auf die Herstellerempfehlungen.
  • Das regelmäßige Entkalken der Waschmaschine vermeidet frühzeitige Schäden. Das passende Waschmittel erhöht die Lebensdauer von Ihrem Waschautomaten.
  • Eine kleine Waschmaschine ist ideal, wenn Sie Platz sparen müssen. Für kleine Haushalte oder Singles ist solch eine Mini-Waschmaschine ausreichend.

Achtung: Es muss nicht jede Waschmaschine mit 90 Grad Celsius laufen. Bei normal verschmutzter Wäsche reicht ein Sparprogramm oder 40 Grad Celsius Wäsche.

Arten von Waschmaschinen Vor- und Nachteile
Frontlader

frontlader guenstig waschautomaten

  • großes Ladevolumen
  • ruhig beim Schleudern
  • günstiger in Anschaffung und Reparatur
Toplader

toplader waschmaschine waschmaschine test

  • platzsparendes Gerät
  • einfache Befüllung der Waschmaschine
  • höhere Anschaffungskosten
Einbauwaschmaschine

einbauwaschmaschine testsieger frontlader waesche waschen

  • optimale Integrierung in die Wohnung
  • platzsparende Montage
  • Ausbau für Reparaturen notwendig

2. Welche Kaufkriterien sollte Ihr Waschautomat erfüllen?

Es gibt viel zu beachten, wenn Sie einen Waschautomaten kaufen. Soll die Waschmaschine unterbaufähig sein oder bevorzugen Sie eine Toplader Waschmaschine von Bosch? Spätestens, wenn Ihre Samsung Waschmaschine eine Reparatur braucht, zeigt sich, wie gut Ihre Wahl tatsächlich war. Ein guter Waschautomat-Test stellt die wichtigsten Kriterien gegenüber und hilft Ihnen, einen aussagekräftigen Waschmaschinen-Vergleich zu treffen.

Wäre ein Wäschetrockner praktischer? Damit ersparen Sie sich das Aufstellen einer Wäschespinne. Die Bettlaken sind im Nu trocken. Ideal ist eine Waschmaschine mit Trockner. Die Schleuderdrehzahl einer AEG Waschmaschine unterscheidet sich nicht gänzlich von der Siemens Waschmaschine. Die Stiftung Warentest testet aktuell keine Waschautomaten.

Wie wichtig ist die Automatik-Dosierung bei einer Waschmaschine?

Die automatische Erkennung der Beladung wie bei einer Miele Waschmaschine spart Waschmittel. Dadurch reduziert sich der Verbrauch von Wasser und Strom. Ein wesentlicher Vorteil bei diesem Waschautomaten-Typ ist die Schonung der Umwelt: Weniger Waschmittel, weniger Abwasserbelastung.

2.1. Welche Größe sollte die Waschmaschine haben?

Je größer, desto besser? Nicht zwangsläufig. Wie viel Wäsche fällt wöchentlich bei Ihnen an? Ist die Trommel der Waschmaschine nur wenig gefüllt, verbraucht sie pro Kilogramm Wäsche das Dreifache an Wasser und Strom.

Dieser Mehrbedarf summiert sich im Laufe der Zeit. Für Paare oder Kleinfamilien genügt eine Waschmaschine mit einem Fassungsvermögen von sechs oder sieben Kilogramm. Größere Familien entscheiden sich idealerweise für ein Trommelvolumen von über acht Kilo.

Lesen Sie auf den folgenden Seiten, welche Waschmaschinen besonders gut abschneiden. Die beste Waschmaschine für bis zu zwölf Kilo ist kostengünstiger. Betrachten Sie Ihren Verbrauch langfristig. Die Herstellerempfehlung rät, die Waschmaschinentrommel nicht zu sehr zu befüllen.

2.2. Was bedeutet die Bezeichnung A+++ auf dem Waschautomaten?

waschmaschine reparatur geraete reparieren

Beachten Sie die Bedienungsanleitung. Das spart Nerven und schützt Ihre Waschmaschine.

Bevor Sie Ihren persönlichen Testsieger kaufen, checken Sie nochmals die Energieeffizienzklasse. Diese ist auf jedem Waschautomaten deutlich ausgewiesen. Auch der jährliche Wasser- und Stromverbrauch oder die Schleuderleistungsklasse sind angegeben. Die höchste und beste Effizienzklasse ist ein A-Gerät. A+++ entspricht einer qualitativ hochwertigen Waschmaschine bekannter Marken wie Siemens oder Bauknecht.

Der angeführte Verbrauch an Wasser und Strom geht von 220 Waschvorgängen jährlich aus. Beachten Sie die Dezibelzahl. Sie haben keine lange Freude an Ihrer Bauknecht Waschmaschine, wenn diese beim Schleudern Ihr Gehör oder das Ihrer Nachbarn überstrapaziert.

Tipp: Energiesparen mit Ihrer Waschmaschine ist kinderleicht. Beachten Sie die Herstellerhinweise zum maximalen Ladevolumen.

2.3. Waschmittel und Weichspüler: Kochwäsche bis 90 Grad Celsius ist selten notwendig

Vollwaschmittel waschen jedes Kleidungsstück mit Temperaturen bis zu 95 Grad Celsius. Für Ihre farbenfrohen Outfits empfiehlt sich ein Buntwaschmittel für bis zu 60 Grad Celsius. Für Synthetik sollten Sie ein Spezialwaschmittel verwenden, für empfindliche Stoffe ein Feinwaschmittel.

Waschen Sie Ihre Kleidung schonend. Ärgern Sie sich nicht länger über ausgebleichte Shirts. Zu guter Letzt fügen Sie Ihrer Wäsche einen Schuss Weichspüler mit einem angenehmen Duft hinzu. Das macht die Textilien flauschig weich.

2.4. Waschmaschine oder Trockner: Trockner auf Waschmaschine spart Platz

Grundsätzlich verbleibt bei bis zu 1600 Umdrehungen eine Restfeuchte von 40 Prozent. Verfügen Sie in Ihrer Wohnung über wenig Platz? Überlegen Sie, einen Waschtrockner zu kaufen.

Abhängig davon, wie viel Sie ausgeben möchten, können Sie ein externes Gerät zum Trocknen aufstellen. Alternativ suchen Sie sich eine Waschmaschine mit integrierter Trocknerfunktion. Dabei gewinnen Sie zwei Geräte in einem und sparen zusätzlich Platz.

Waschmaschine mit extra Trockner

  • günstiger in der Anschaffung
  • benötigen mehr Platz
  • geringere Beladung zum Trocknen möglich

Kombination

  • spart Platz
  • Trocknen ohne Umfüllung
  • höherer Energieverbrauch
  • Trocknungszeit länger
waschmaschine entkalken waschmaschinenreiniger

Schonen Sie Ihren Geldbeutel. Verzichten Sie auf Vorwäsche und dosieren Sie Waschmittel und Weichspüler nicht zu großzügig.

3. Funktionen und Technik: Was ist Gadget, was ist unverzichtbar?

Nicht alles, was hochmodern und angesagt ist, muss zu Ihren Bedürfnisse passen. Machen Sie sich Gedanken, worauf Sie im Alltag nicht verzichten möchten. Die Mengenautomatik berücksichtigt den Umfang der Wäschefüllung. So reduziert sich aktiv der Verbrauch von Waschmittel und Wasser.

Praktisch ist eine automatische Trommelreinigung. Diese ist wesentlich gründlicher als Ihre mühsame händische Reinigung.

3.1. Unwuchtkontrolle: optimale Gewichtsverteilung schont Waschmaschine

Diese sorgt speziell beim Schleudern dafür, dass die dabei entstehenden Kräfte absorbiert werden. Dadurch werden die Lager geschützt und die Gewichtsverteilung optimiert. Die Waschmaschine passt je nach Gerätetyp die Schleuderdrehzahl automatisch an, wenn ein elektrischer Sensor verbaut ist.

3.2. Aquastop und Aquasensor spart Waschmaschinen-Reparatur

Der Aquastop verhindert bei einem Schaden Ihrer Waschmaschine, dass Wasser ungehindert auslaufen kann. Er unterbricht sofort die Wasserzufuhr und kann so einen größeren Wasserschaden in Ihrem Haushalt verhindern.

Waschmaschine reparieren oder Waschmaschine anschließen, beides kostet Geld. Der Aquasensor prüft die Wasserverschmutzung im Innern des Waschautomaten und reagiert, wenn das Spülwasser zu trüb ist.

  • Funktionelle Gadgets
  • erleichtert die Hausarbeit
  • Eingewöhnung bei der Bedienung notwendig
  • Reparaturkosten wegen defekter Funktionen möglich

4. Wichtige Hersteller und bekannte Marken von Waschautomaten

Namhafte Produzenten gibt es viele. Welche unterbaufähige Waschmaschine überzeugt Sie? Vielleicht haben Sie ein Auge auf die Beko Waschmaschine geworden oder Sie setzen auf die Kategorie Waschmaschine mit Untergestell? Im folgenden Absatz finden Sie Waschmaschinenhersteller, deren hochwertige Geräte in herkömmlichen Waschmaschinen-Tests immer wieder auftauchen.

  • Siemens
  • Miele
  • Bosch
  • AEG
  • Samsung
  • Beko
  • Bauknecht

5. Wichtige Fragen und Antworten zur Waschmaschine

5.1. Warum stinkt meine Waschmaschine?

waschmaschinenreiniger ueble gerueche in der waesche

Reinigen Sie Ihren Waschautomat regelmäßig. Duftende Wäsche belohnt Ihre Konsequenz.

Waschen Sie regelmäßig bei niedrigen Waschtemperaturen bis maximal 30 Grad Celsius, können sich im Waschautomat Pilze und Bakterien festsetzen. Das führt zu unangenehmen Gerüchen. Verwenden Sie einen Waschmaschinenreiniger. Dieser verhindert die Geruchsbildung und schützt vor Verunreinigungen.

5.2. Warum verschwinden Socken in der Waschmaschine?

Sicher haben Sie sich öfters gefragt, wo Ihre Socken hingekommen sind. Kaum sind sie paarweise im Inneren Ihrer Bosch Waschmaschine oder einem anderen Waschautomaten eingetaucht, sind sie nach der Wäsche unauffindbar.

Das Geheimnis ist gelüftet: Tatsächlich besteht insbesondere bei einem Frontlader das Risiko, dass Socken in den Gummischlitz am Bullauge gezogen werden. Vor allem, wenn Sie die Trommel überladen.

5.3. Wie viel Wasser verbraucht ein Waschmaschine?

Neue Geräte verbrauchen weniger Wasser als ein Waschautomat, der bereits seit Jahren in Ihrem Badezimmer steht. Der jährliche Wasserverbrauch hängt vom Fassungsvermögen Ihres Geräts ab. Im folgenden Beispiel finden Sie eine informative Darstellung.

Bei einem Fassungsvermögen von acht Kilogramm verbraucht das Gerät durchschnittlich 9900 Liter Wasser. Sparsame Waschautomaten benötigen durchschnittlich sechs Liter Wasser pro Kilogramm Wäsche.

Tipp: Verzichten Sie öfter auf das Vorwaschprogamm. Das spart wertvolle Energie und zusätzlich ein paar Euro für die Haushaltskasse.

5.4. Wie lange hält eine Waschmaschine?

waschmaschine kaufberatung waschautomat reparieren

Würden Sie Ihr Auto monatelang ohne einen Ölcheck fahren? Warum also beim Waschmaschinen entkalken sparen? Das verlängert die Lebensdauer von Waschmaschinen.

Die Lebensdauer der heutigen Waschmaschinen hängt von vielen Faktoren ab. Die richtige Pflege und eine regelmäßige Wartung sind entscheidend. Die Waschmaschine zu entkalken und den richtigen Waschmaschinenreiniger zu verwenden, ist empfehlenswert. Zögern Sie eine notwendige Reparatur der Waschmaschine nicht unnötig hinaus.

5.5. Wo kommt was rein bei der Waschmaschine?

Die vielen Fächer und unterschiedlichen Bedienelemente der Waschmaschine machen es nicht einfach, die Einfüllfächer zu unterscheiden. Zum Glück folgen die gängigen Geräte einer simplen Aufteilung bzw. sind sie in der Bedienungsanleitung klar definiert. Waschmittel für die Hauptwäsche sowie für die Vorwäsche. Das dritte Fach ist die Zugabe des Weichspülers gedacht. Mitunter erkennen Sie dafür eine Blume als Symbol.

5.5.1. Wie sinnvoll ist eine Vorwäsche?

Die Vorwäsche ist bei den leistungsfähigen Waschautomaten heute nur selten notwendig. Sie ist nur dann ratsam, wenn Ihre Kleidung sehr stark verunreinigt ist oder sie bei mehr als 90 Grad Celsius gewaschen werden muss.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.