Heißmangel: Was die Bügelmaschine in sich hat

Heißmangel-Ratgeber
  • Mit einer Heißmangel können Sie große Wäschestücke sehr effizient und zeitsparend bügeln.
  • Neben der Heißmangel gibt es einige Alternativen, wie etwa die Bügelpuppe, die bei Hemden und Blusen für exzellente Ergebnisse sorgt.
  • Die Anschaffung einer Heißmangel ist relativ teuer. Sie lohnt sich daher nur, wenn Sie einen großen Haushalt führen und viel Wäsche anfällt.
Miele Heissmangel

Nicht immer ist die Heißmangel die beste Wahl.

Den Begriff der Wäsche- oder Heißmangel haben viele von uns bereits einmal gehört. Doch was genau macht eine solche Maschine und ist die Anschaffung sinnvoll?

In unserem Ratgeber erklären wir, wann es sich lohnt, eine Bügelmaschine zu nutzen. Sie erfahren, wie die Heißmangel funktioniert und mit welchen Kosten sie rechnen müssen.

Um Ihnen einen umfassenden Einblick in die Materie zu verschaffen, widmen wir uns auch den Alternativen wie der Bügelpuppe, der Dampfbügelstation oder auch dem speziellen Hosenbügler.

1. Die Funktion einer Heißmangel

Der Begriff der Heißmangel:

Vielfach werden Sie Begriffe wie Bügelmaschine, Walzenbügler, Muldenmangel, Mangelmaschine oder Zylindermangel oder auch Bügelgerät finden. Letztlich bezeichnen all die Worte ein und dasselbe Gerät.

Die Heißmangel findet sich vor allem im Bereich der Gastronomie, in Hotels oder auch in professionellen Waschsalons. Im Prinzip vereint die Heißmangel zwei Arbeitsschritte in Einem und erleichtert Ihnen so die Arbeit.

Im Inneren der Mangel befinden sich eine, zwei oder vier Rollen sowie eine Mulde, in welche die Wäsche eingezogen wird. Die Rolle selbst dreht sich kontinuierlich und sorgt dafür, dass die eingezogene Wäsche geglättet wird. Durch die Mulde, die beheizt wird, fällt das Glätten leichter. Zudem trocknet die Wäsche bei diesem Arbeitsschritt.

Beim Heißmangeln wird Ihre Wäsche getrocknet und im Anschluss direkt geglättet!

Mangel bügeln

Mangeln eignen sich hervorragend für große Wäschestücke.

Der Betrieb eines Bügelgeräts erfolgt elektrisch. Um unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, können Sie bei den verschiedenen Modellen stets die Geschwindigkeit der Walze sowie die Temperatur der Mulde einstellen.

Durch diese Einstellmöglichkeit können sowohl Anfänger als auch professionelle Anwender bestens mit dem Gerät arbeiten. Die passende Temperatureinstellung erlaubt das Heißmangeln unterschiedlicher Textilien. Indem Sie die Einzugsgeschwindigkeit anpassen, können Sie bei Bedarf sehr schnell agieren. Dies erfordert allerdings Fingerspitzengefühl.

Falls Sie noch keine Erfahrung mit einer Mangelmaschine sammeln konnten, ist es ratsam, zunächst langsam zu beginnen. Im Idealfall lassen Sie sich das Mangeln zunächst einmal zeigen. Bei einer falschen Einführung entstehen schnell unerwünschte Falten und Knicke.

Aufgrund Ihrer Funktionsweise ist die Heißmangel bestens für folgende Textilien geeignet:

  • Hand- und Geschirrtücher
  • Bettdecken und Laken sowie Kopfkissenbezüge
  • Tischdecken

Bei dieser sog. Flachwäsche besteht ein relativ geringes Risiko, Textilien falsch einzulegen. Kleidungsstücke können zwar auch in der Bügelmaschine behandelt werden. An dieser Stelle ist allerdings äußerste Vorsicht geboten.

2. Die Heißmangel für das eigene Zuhause

Mangel Bügler

Industriemangeln sind oft sehr groß.

Wenn Sie nach einem Mangelgerät suchen, werden Sie sowohl Modelle für die gewerblichen Einsatz als auch für den Heimgebrauch finden. Die Varianten für Fachbetriebe unterscheiden sich vor allem durch ihre Größe sowie die Beheizungsart.

Während professionelle Muldenmangeln auf eine Erwärmung mittels eines integrierten Gasbrenners setzen, erfolgt dieser Prozess bei den Modellen für Zuhause in der Regel elektrisch. Viele Heißmangeln besitzen einen zusätzlichen Boiler, um genügend Wasserdampf zu erzeugen. So können Sie Falten leichter ausbügeln.

Mit der Anschaffung einer Zylindermangel für Zuhause können Sie sich eine Menge Zeit ersparen. Bedenken Sie jedoch, dass Sie für das Aufstellen eines solchen Geräts eine Menge Platz benötigen.
Viele der auf dem Markt erhältlichen Heißmangeln für den Heimgebrauch können Sie zusammenklappen. Trotz dieser Funktion ist es deutlich leichter, ein Bügelbrett sowie ein Bügeleisen unterzubringen.

Steht Ihnen in einem großen Haushalt ein eigener Raum für die Bügelwäsche zur Verfügung, könnten Sie sogar an einem nicht zusammenklappbaren Modell überlegen. Diese Bügelmaschinen sind tendenziell etwas schneller, was allerdings für den Hausgebrauch nicht unbedingt nötig ist.

Um Ihnen die Entscheidung, eine Bügelmaschine zu erwerben, etwas leichter zu machen, soll Ihnen folgende Liste helfen:

  • das Bügeln läuft deutlich schneller ab
  • ideal bei einem Haushalt mit vielen Personen
  • das umständliche Bügeln großer Teile, wie Tischdecken und Bettlaken, entfällt
  • hohe Anschaffungskosten
  • benötigt viel Platz
  • bei der Anwendung verbrauchen Sie mehr Energie
  • zu Beginn nicht leicht zu handhaben
  • ersetzt das Bügeleisen nicht vollständig

Auch wenn auf der Contra-Seite mehr Punkte zu finden sind, sollte dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Anschaffung einer Heißmangel sich durchaus lohnen kann. Die Kosten für moderne Mangeln liegen zwischen 500 und 2500 Euro. Selbst mit eher günstigen Geräten erzielen Sie in der Regel sehr gute Ergebnisse.

Wenn Sie etwas Geld sparen möchten, können Sie sich alternativ nach gebrauchten Modellen umsehen. Achten Sie allerdings beim Erwerb darauf, diese genau in Augenschein zu nehmen.

3. Alternativen zur Heißmangel

Nicht in jedem Fall lohnt sich die Anschaffung einer Heißmangel. Es gibt jedoch einige Maschinen, die Ihnen das Bügeln ebenfalls erleichtern können. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige der Modelle kurz vor:

Hilfsmittel Sinn und Verwendung
Hosenbügler Der Hosenbügler ist etwas veraltet, eignet sich jedoch bestens für die perfekte Bügelfalte in der Anzughose. Legen Sie die Hose ein und klappen Sie den Hosenbügler zusammen.
Schon wird die Hose akkurat geglättet. Der Hosenbügler stellt eine spezielle Art der Bügelpresse dar.
Bügelpresse
Heißmangel oder Bügelpresse

Bügelpressen gibt es in unterschiedlichen Größen.

Mit einer Bügelpresse können Sie während des Bügelns sitzen bleiben. Im Gegensatz zum Bügeleisen können Sie problemlos mehrere Lagen übereinanderlegen und diese zusammenpressen. Durch die innenliegenden Hitzeflächen minimiert sich die Verbrennungsgefahr für Sie. Die Anwendung erfordert allerdings etwas Fingerspitzengefühl. Wer zum ersten Mal vor einer Bügelpresse steht, ist meist etwas überfordert. Mit etwas Erfahrung sparen Sie jedoch jede Menge Zeit beim Plätten, bzw. Bügeln Ihrer Wäsche.
Sofern Sie nur für ein oder zwei Personen bügeln, lohnt sich die Anschaffung allerdings nicht.

Hemdenbügler Wer häufig einen Anzug trägt, benötigt stets das passende Hemd, um sein Outfit zu komplettieren. Ums Hemden bügeln kommt man daher kaum herum. Der Hemdenbügler erleichtert diese Aufgabe, da Sie so gut wie nichts per Hand machen müssen, gleichzeitig jedoch ein optimal gebügeltes Hemd erhalten.

Cordes

Für Hemden bietet sich die Anschaffung einer Bügelpuppe an.

Das Gerät selbst wird aufgrund der Optik auch als Bügelpuppe bezeichnet. Für die Nutzung hängen Sie ein feuchtes Hemd über die Bügelpuppe. Schließen Sie die Knöpfe und ziehen Sie das Hemd an der Puppe in Form.
Sobald Sie fertig sind, beginnt der Trocknungs- und Glättungsvorgang. Je nachdem, wie nass Ihr Hemd oder Ihre Bluse ist, dauert die gesamte Prozedur etwa fünf bis acht Minuten. Im Anschluss können Sie das Hemd direkt anziehen oder aber auf den Kleiderbügel hängen.

Das Ergebnis ist exzellent, leider sind die Anschaffungskosten relativ hoch und Sie können nur ein Kleidungsstück zur selben Zeit trocknen und bügeln lassen. Besonders gut eignet sich diese Methode bei empfindlichen Materialien.

Dampfbügelstation Wenn Sie zur Dampfbügelstation greifen, erhalten Sie im Prinzip ein klassisches Bügeleisen. Im Gegensatz zum einfachen Dampfbügeleisen erzeugen die speziellen Stationen allerdings deutlich mehr Dampf.

Dampfbügler

Die Dampfbügelstation eignet sich für preisbewusste Bügler.

So fällt das Bügeln etwas leichter. Der Vorteil einer Dampfbügelstation gegenüber der Heißmangel sowie anderen Bügelautomaten liegt darin, dass es platzsparender ist. Die Anschaffungskosten liegen mit etwa 100 Euro relativ niedrig.
Aufgrund des angeschlossenen Wassertanks ist das Bügeleisen selbst sehr leicht, sodass auch längere Bügelzeiten nicht so schnell anstrengend werden.

Beim Bügeln von größeren Textilien, wie einem Bettlaken oder der Tischdecke, haben Sie allerdings eine zeitraubende Aufgabe vor sich. Für edle Seidenblusen oder Hemden sollten Sie zusätzlich zu einem Bügeltuch greifen. Haben Sie keins zu Hand, so können Sie alternativ auch ein fusselfreies Trockentuch als Schutz verwenden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.