Blutflecken entfernen: So klappt das Lösen von Blut aus der Kleidung

Blutflecken-entfernen-Ratgeber
  • Wenn Sie Blut auswaschen möchten, sollten Sie vorrangig auf kaltes Wasser setzen. Bei frischen Flecken lösen sich die Blutplättchen relativ leicht aus der Kleidung.
  • Stecken Sie Kleidung mit Blutflecken nicht direkt in die Waschmaschine, da sich der Blutfleck durch die Hitze verfestigt.
  • Eine Salzlösung hilft in den meisten Fällen besser als teure Reinigungsmittel. Versuchen Sie, möglichst schnell zu reagieren, damit der Blutfleck nicht eintrocknen kann.

Es kann schnell passieren, dass Sie sich schneiden und schon landet ein blöder Blutfleck auf der Lieblingshose. Ein kleiner Küchenunfall oder auch nur ein Papierschnitt reichen schon aus, um zum Problem zu werden. In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie frische oder alte Blutflecken aus der Jeans oder auch weißer Kleidung entfernen.

Wir gehen darauf ein, ob spezielle Fleckenentferner helfen und welche Hausmittel Sie nutzen können. Ferner erfahren Sie, wie Sie vorgehen können, wenn ein Blutfleck auf dem Sofa gelandet ist. Sie erhalten hilfreiche Tipps, wie Sie Blutflecken schnell und effektiv entfernen können.

1. Blutflecken schnell mit kaltem Wasser behandeln

Blutflecken entfernen aus der Wäsche

Verwenden Sie kaltes Wasser gegen frische Blutflecken!

Wenn Sie Blut entfernen möchten, sollte kaltes Wasser der erste Punkt auf Ihrer Liste sein. Egal, ob es um Kleidung, den Teppich oder ein Bettlaken geht, nutzen Sie den nächsten Wasserhahn und versuchen Sie Ihr Glück.

Bei frischen Blutflecken lösen sich die einzelnen Blutplättchen relativ leicht, sodass sie direkt aus der Kleidung geschwemmt werden. Ist der Fleck erst einmal eingetrocknet, wird es deutlich schwieriger. Handeln Sie daher so schnell wie möglich, um ein Festsetzen in Textilien zu vermeiden.

Nachdem Sie den Stoff mit kaltem Wasser behandelt haben, können Sie auf einige bewährte Hausmittel zurückgreifen. Meist ist das eine oder andere zur Hand, sodass Sie die Flecken schnell auflösen können. Die folgenden Hausmittel helfen gegen kleinere Blutflecken:

Eine Paste als Mittel gegen Blutflecken

Salz als Hausmittel, um Blutflecken zu entfernen

  • Aspirin: Die bekannte Kopfschmerztablette wirkt blutverdünnend. Aufgelöst in kaltem Wasser ist sie bestens als Mittel gegen Blutflecken geeignet.
  • Gallseife: Einreiben, auswaschen, abwarten – meist reicht dies schon aus, um das Blut restlos aus der Kleidung zu entfernen.
  • Salz: Sie können die Blutflecken entfernen, indem Sie Ihr Hemd oder sonstiges Kleidungsstück in einer Salzlösung einweichen. Für zwei bis drei Liter Wasser benötigen Sie etwa zehn Esslöffel Salz.
  • Sprühstärke: Mit diesem Reinigungsmittel lassen sich Schuhe oder auch Polster aus Stoff, wie etwa eine Couch, gut behandeln. Im Gegensatz zu den anderen Methoden müssen Sie die Stärke kurz antrocknen lassen und anschließend abbürsten. Prüfen Sie die Materialverträglichkeit am besten vorab, um keine unangenehme Überraschung zu erleben.

Achten Sie bei jedem der verwendeten Mittel darauf, diese im Anschluss gründlich mit klarem Wasser auszuwaschen. Ansonsten stehen Sie schnell vor der nächsten Frage, wie Sie Salzflecken entfernen.

Achtung: Verwenden Sie immer kaltes Wasser. Wenn Sie warmes oder heißes Wasser nehmen, lösen sich die hitzeempfindlichen Eiweiße des Bluts auf. So verfestigt sich der Blutfleck in dem Gewebe und lässt sich nur schwer lösen.

2. Nach der Erstbehandlung in die Waschmaschine

eingetrocknete Blutflecken entfernen

Wenn Sie Blutflecken entfernen, verzichten Sie zunächst auf die Waschmaschine.

Wenn Sie Blutflecken entfernen möchten, sollten Sie die betroffenen Kleidungsstücke nicht direkt in die Waschmaschine geben. Die Hitze würde das Ergebnis verschlimmern, anstatt den Blutfleck zu beseitigen.

Haben Sie jedoch die Erstbehandlung durchgeführt, kann Ihre Kleidung ganz normal in die Wäsche. Stellen Sie sicher, dass kein Blutfleck mehr zu erkennen ist.

Wenn Sie größere Blutflecken entfernen möchten, sollten Sie das betroffene Kleidungsstück in der Badewanne waschen. Idealerweise verwenden Sie Waschmittel, da sich die oben angegebenen Hausmittel lediglich für kleinere Flecken eignen.

Eine Einwirkzeit von etwa einer Stunde sollte reichen. Sind die Flecken bereits eingetrocknet, können Sie die blutbefleckten Stellen auch für mehrere Stunden einweichen. Nach dem Waschen spülen Sie das Blut mit kaltem Wasser aus.

Die nasse Kleidung oder auch ein Laken können anschließend in die Waschmaschine. Mehr als 30°C sollten Sie allerdings nicht einstellen, falls sich noch Blutreste in dem Stoff verbergen.

3. Blutflecken aus empfindlichen Materialien entfernen

Nicht jedes Material verträgt es besonders gut, wenn Sie reiben, um Blut zu entfernen. In der folgenden Tabelle finden Sie einen Überblick über den Umgang mit besonderen Fasern:

Blutfleck Behandlung
Matratze Verwenden Sie Sprühstärke, Waschpulver oder Gallseife; versuchen Sie so wenig wie möglich zu reiben, um den Blutfleck aus der Matratze zu entfernen (bei Sprühstärke ohne Wasser, bei Waschpulver und Gallseife mit ein wenig Wasser, um die Matratze nicht zu sehr zu durchnässen)
Schuhe aus Leder Wichtig ist eine milde Reinigung. Zitronensaft sollte das Mittel Ihrer Wahl sein. Nehmen Sie am besten ein Wattepad, um den Fleck sanft abzutupfen, ohne ihn zu verreiben. Eine Lederpflege hilft im Anschluss dabei, die Schuhe wieder zum Glänzen zu bringen.
Krawatten oder Blusen aus Seide Verwenden Sie reinen Alkohol und tupfen Sie sanft über den Blutfleck. Wenn Sie das Blut auswaschen und zu viel reiben, beschädigen Sie unter Umständen die Struktur Ihres wertvollen Kleidungsstücks.
Unterhosen Hier kommt es sehr auf das Material an. Wenn es sich jedoch nicht um einen Seidenslip handelt, können Sie das Blut auswaschen, indem Sie eine Lösung aus Salz und kaltem Wasser nutzen. Nehmen Sie etwa drei bis vier Esslöffel Salz für einen Liter Wasser, um das Blut aus der Unterhose zu lösen.

Testen Sie die Materialverträglichkeit, wenn möglich, vorab. Bei einem Fleck auf dem Schuh wird es schwierig, sodass Sie mit möglichst sanften Mitteln beginnen sollten. An der Couch fällt es hingegen kaum auf, wenn in der hintersten Ecke ein Fleck entsteht.

Hier finden Sie unseren allgemeinen Ratgeber zum Thema Flecken entfernen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.