Textilkleber im Test & Vergleich: Ideal für kleine Näharbeiten

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Ein Textilkleber ist eine gute Ergänzung zur Nähmaschine. Kleine Näharbeiten lassen sich ohne großen Aufwand bewältigen. Sie können einen Riss flicken oder ein Abzeichen auf Stoff aufkleben. Wie gut die Klebekraft ist, hängt unter anderem davon ab, ob Sie den Kleber korrekt aufgetragen haben.

Sie finden Textilkleber in mehreren Preisklassen und für unterschiedliche Textilien. Hochwertige Kleber können auch Leder sicher zusammenhalten. Machen Sie mit unserer Kaufberatung einfach selber den Test und finden Sie ganz einfach den besten Textilkleber für Ihre Anwendungen.

  • Textilkleber können die Nähmaschine oder Nadel und Faden nur bedingt ersetzen – erwarten Sie also keine Wunder. Für einfache Aufgaben wie das Aufkleben von Flicken oder das Schließen von kleinen Rissen sind die Kleber in der Tube allerdings eine gute Wahl.
  • Soll der Kleber für Stoff und Leder zum Einsatz kommen, sollten Sie auf einen günstigen Textilkleber verzichten. Im Test für Textilkleber sind es in der Regel hochwertige Produkte, die auch Leder ohne Probleme kleben können.
  • Sie erhalten den Textilkleber sowohl flüssig, als auch in Pulverform. Das Pulver wird aufgebügelt. Die Wärme sorgt dafür, dass der Kleber besonders gut bindet. Auch Sprühkleber für Stoff ist im Angebot.


textilkleber-test

Ein kleiner Riss in der Hose, ein Loch im Kopfkissen oder eine gebrochene Zeltplane – mit einem Textilkleber sind leichte Näharbeiten im Handumdrehen erledigt. Denn hier können Sie auf Nadel und Faden komplett verzichten. Je nach Art des Stoffklebers, brauchen Sie nicht einmal spezielle Hilfsmittel für die Reparatur.

Sie erhalten darüber hinaus eine große Anzahl von unterschiedlichen Haushaltsklebern. So haben Sie für jedes Problem einen passenden Helfer zur Hand:

  • Porzellankleber
  • Glaskleber
  • Holzkleber
  • Alleskleber

Um den besten Textilkleber zu finden, gibt es ein paar Punkte zu beachten. Welches Material soll geklebt werden? Welche Art von Textilkleber ist am einfachsten zu handhaben? Wir beantworten diese und viele weitere Fragen in unserer Kaufberatung für Textilkleber 2018. Finden Sie heraus, welche Hersteller Textilkleber anbieten und wie man bei einem Missgeschick den Kleber aus den Textilien auch wieder entfernen kann.

1. Textilkleber – praktischer Haushaltshelfer

Ein Riss in der Lieblingsjeans ist schneller passiert, als einem lieb ist. Möchten Sie eine sichtbare Naht mitten auf der Hose vermeiden, ist ein Textilkleber für Jeans die passende Antwort. Aber nicht nur Kleidungsstücke lassen sich dank des Stoffklebers leicht reparieren.

Der Kleber ist auch geeignet, um Polster zu reparieren, Taschen zu flicken oder Bettwäsche zu neuem Glanz zu verhelfen. Ein echter Vorteil ist die einfache Anwendung der Kleber. Besonders beliebt ist Sprühkleber für Stoff. Das Textilkleber-Spray lässt sich in vielen Bereichen anwenden:

  • Einfache Handhabung
  • Kleber wird gleichmäßig aufgesprüht
  • Sehr gut für große Klebeflächen
  • Präzises Arbeiten nicht so einfach

2. Sprühen, bügeln oder kleben – es gibt mehrere Arten für Textilkleber

textilkleber-vergleichstest

Dank Textilkleber müssen Sie nicht gleich zur Nähmaschine greifen.

Ein Blick auf einen Textilkleber-Test lässt sofort erkennen, dass es nicht nur einen Typen für die Kleber gibt. Sie unterscheiden sich dabei hauptsächlich in der Anwendung. Sie erhalten daher Textilklebstoff für jeden Einsatzbereich.

Textilkleber für Stoffe kann grundsätzlich für alle Textilarten angewendet werden. Allerdings eignet er sich besonders gut für saugfähige Stoffe mit einer weichen Oberfläche. Ein dicker Leinenstoff könnte bei dem Zusammenkleben mehr Probleme bereiten als ein leichter Baumwollstoff.

Bei Leder sollten Sie genau hinschauen. Ein guter Lederkleber ist nicht so einfach zu finden. Im klassischen Textilkleber-Vergleich sind nur wenige der Angebote in der Lage, auch das robuste Naturmaterial sicher zu verkleben.

2.1. Den Textilklebstoff richtig auftragen

Besonders beliebt sind die flüssigen Stoffkleber. Im Test für Stoffkleber sind es fast immer diese Varianten, die mit guten Noten abschneiden. Ein Grund dafür ist die einfache Handhabung. Gute Kleber trocknen darüber hinaus sehr schnell – geben aber gleichzeitig ausreichend Zeit, die Klebestelle sauber zusammenzusetzen. Mit einem Sekundenkleber wäre dies nicht möglich, da dieser sofort aushärtet.

Die Texilkleber-Anwendung variiert mit der Kategorie des Klebers. Auch die beste Eignung ändert sich leicht.

Textilkleber Art Beschreibung
Textilkleber Pulver
  • Pulver wird aufgetragen und anschließend gebügelt
  • Gut geeinget für große Klebeflächen
  • Sehr präzises Arbeiten möglich
Textilkleber flüssig (Tube, Flasche)
  • Wird direkt oder mit Schwämmchen aufgetragen
  • Textilkleber ist transparent und oft geruchslos
  • Sauberes Arbeiten erforderlich, um Textilien nicht zu verschmutzen
Sprühkleber für Textilien
  • Kleber wird ebenmäßig verteilt
  • Einfach in der Nutzung
  • Gut für große Flächen geeignet

Im Vergleich zur Heißklebepistole oder dem Sekundenkleber, ist ein elastischer Stoffkleber für Textilien fast immer die bessere Wahl. Denn der Kleber trocknet nicht hart aus, sondern bleibt beweglich.

2.2. Textilkleber fürs Basteln nutzen

Mit dem Kleber können Sie natürlich nicht nur Kleidungsstücke oder andere Stoffe reparieren. Im DIY-Bereich kommt der Textilkleber auch regelmäßig zum Einsatz. Verzieren Sie Taschen oder mit Stoff überzogene Schmuckboxen. Der Kleber bietet guten Halt und bleibt elastisch.

Der Kleber für Stoff trocknet klar aus und ist im Idealfall absolut geruchlos. Im Textilklebstoff-Test wird außerdem immer wieder darauf hingewiesen, dass hochwertige Kleber frei von Schadstoffen wie etwa Lösungsmitteln sein sollten.

3. Textilkleber-Kaufberatung: den besten Stoffkleber kaufen

Sie haben sich bereits eine Vielzahl von Test für Textilklebstoff angeschaut und sind sich nicht sicher, ob die Testsieger unter den Textilklebern auch für Sie die richtige Wahl sind? Bei der großen Auswahl für Kleber ist das nicht verwunderlich. Sie erhalten Angebote in allen Preisklassen und mit unterschiedlichen Anwendungen. Um den richtigen Textilklebstoff zu finden, sollten Sie die folgenden Kaufkriterien im Auge behalten:

  • Menge in g oder ml
  • Verschluss-Typ/Verpackung
  • Festigkeit in min oder h
  • Waschmaschinenfest ja/nein
  • Geruch ja/nein
  • Farblos ja/nein
  • Klebkraft
  • Klebt dauerhaft ja/nein

3.1. Große Mengen sind nur selten notwendig

textilkleber-guenstig

Nicht jeder Kleber ist für jeden Stoff gleichgut geeignet.

Ob Flüssigkleber oder Pulver – im Stoffkleber-Test ist zu sehen, dass Sie nur wenig Kleber brauchen, um Risse zu flicken. Auch für alternative Anwendungen, wie das Versiegeln von Nähten, brauchen Sie nur sehr wenig Klebmittel.

Die kleinen Tuben, wie etwa der Gütermann HT2 Textilkleber, fassen zwischen 30 g und 90 g. Flaschen wie die für den Textilkleber Golden Fix beinhalten bis zu 200 ml. Diese größeren Angebote lohnen sich vor allem dann, wenn Sie viel nähen und kleine Arbeiten mit dem Kleber bewältigen möchten. Auch für Bastler lohnt sich der Kauf. Strasssteine sind ebenso leicht zu befestigen wie Aufnäher, die Sie ohne Kleber nur mit Stopfgarn befestigen können.

Für den normalen Hausgebrauch können Sie einen günstigen Textikleber in kleiner Menge kaufen.

3.2. Schnelle Trockenzeiten sind nicht immer besser

Der beliebte Gütermann Textilkleber überzeugt im Textilklebstoff-Test mit einer schnellen Trockenzeit von gerade einmal zwei Minuten. Dies ist durchaus praktisch, wenn Sie es mal eilig haben. Auch für kleine Stellen ist die schnelle Trockenzeit kein Problem.

Möchten Sie jedoch ein größeres Stück Stoff aufkleben, kann die kurze Arbeitszeit zu unsauberen Ergebnissen führen. Daher empfehlen sich in diesem Fall Angebote, die mindestens eine Trockenzeit von zehn Minuten aufweisen. Einige lassen Ihnen bis zu 30 Minuten Zeit, mit dem Kleber zu arbeiten.

3.3. Farbloser und geruchloser Textilkleber ist besonders beliebt

Ein klassischer Textilkleber-Testsieger ist farblos und geruchlos. Wenn Sie viel mit dem Kleber arbeiten, ist ein starker Klebstoffgeruch sehr unangenehm.

Die farblosen Kleber eignen sich für alle Textilarten und -farben. Sie trocknen transparent aus. Abhängig von der Art des Klebers, bleibt eine glatte Oberfläche zurück. Gute Kleber ziehen tief in die Textilien ein und hinterlassen kaum sichtbare Spuren.

3.4. Textilkleber waschmaschinenfest, wasserfest und hitzebeständig

Ist der Textilkleber wasserfest, eignet er sich gut, um zum Beispiel die Nähte an einer Tasche wasserfest zu versiegeln. Waschmaschinenfeste Angebote halten auch nach der Wäsche ihre Klebkraft. Ideal für Kleidung aller Art.

Darüber hinaus sollten Sie den Textilkleber bügeln können. Hochwertige Kleber halten Temperaturen von bis zu 90° C ohne Probleme stand. Damit ist der Kleber sogar kochfest. Ihre Kleidung bleibt vollkommen waschbar. Leider sind Flecken in diesem Fall nicht auswaschbar.

4. Mit Textilkleber Nähte wasserfest machen

Wie bereits erwähnt, kann ein Textilkleber auch dazu genutzt werden, undichte Nähte gegen das Eindringen von Wasser zu schützen. Nutzen Sie ein spezielles Nahtband, um die Nähte sicher zu versiegeln. Dies wird einfach mit dem Kleber befestigt.

Für diesen Zweck können Sie auch ein Textilklebeband verwenden. Dieses kann aufgebügelt oder aufgeklebt werden. Auf dem Bügeleisen bleiben keine Klebereste zurück.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Textilkleber

5.1. Welche Hersteller und Marken gibt es?

textilkleber-vergleichstestsieger

Der Kleber kann nicht für jede Näharbeit verwendet werden.

Im Vergleich für Textilkleber sind es oft die Marken Uhu und Gütermann, die mit gute Resultaten abschneiden. Die beiden sind aber nicht die einzigen Hersteller, die hochwertige Produkte anbieten:

  • UHU
  • Patex
  • Gütermann
  • Kövulfix
  • Textil-Fix

Sie erhalten günstigen Textilkleber bei Rossmann oder DM und natürlich in vielen Onlineshops. Möchten Sie Textilklebe selber machen können Sie unter anderem eine Mischung aus Tapetenkleister und Holzkleber verwenden – einfach zu gleichen Teilen anmischen und direkt anwenden. Auf Bastelblogs haben viele Blogger von guten Erfahrungen mit der Mischung berichtet.

5.2. Wo kann man Textilkleber kaufen?

Sie erhalten Textilkleber heute nahezu überall. Im Baumarkt, im Supermarkt und im Stoffhandel gibt es Angebote aller Preisklassen. Die Online-Bestellung sichert Ihnen einen guten Preis und eine bequeme Lieferung direkt nach Hause.

5.3. Ist Textilkleber waschmaschinenfest?

Im Test für Textilkleber können alle Angebote damit überzeugen, dass sie wasserfest sind. Textilkleber, der nicht wasserfest ist, eignet sich in erster Linie für Bastelarbeiten.

5.4. Was kostet ein Textilkleber?

Die Preise variieren stark mit der Art und der Menge des Klebers. Für Flüssigkleber können Sie im Durchschnitt zehn Cent für einen Milliliter einrechnen. Eine Flasche mit 150 ml kostet also um die 15 Euro.

5.5. Wie entferne ich Textilkleber?

Wie wende ich Textilkleber an?

Flüssiger Kleber wird mit einem Schwämmchen oder direkt auf die Klebestelle aufgetragen. Pulver wird aufgestreut und anschließend verbügelt. Um einen Riss zu flicken, legen Sie ein Stück Textil hinter den Riss und kleben dieses fest.

Ist ein Missgeschick passiert oder Sie möchten ein aufgeklebtes Emblem entfernen, kann es zu unschönen Kleberesten kommen. Da viele Kleber wasserfest und hitzebeständig sind, sind manche nicht so leicht auswaschbar.

Möchten Sie Textilklebe-Rückstände entfernen, müssen Sie daher zu einem Lösungsmittel greifen. Unter anderem bietet sich Aceton an. Allerdings müssen Sie bei delikaten Stoffen sehr vorsichtig sein. Das Lösungsmittel kann den Stoff beschädigen und sogar die Farbe ausbleichen.

5.6. Gibt es bereits einen Test für Textilkleber von der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat noch keine Testsieger für Textilkleber benannt. Allerdings weist das Prüfinstitut darauf hin, dass Kleber ohne Lösungsmittel immer die bessere Wahl sind. Es gibt in der Tat zunehmend Produkte, die auf die Zugabe von Lösungsmitteln verzichten. Allerdings ist die Klebkraft oft nicht so gut.

Es lohnt sich auch, darauf zu achten, ob der Kleber biologisch abbaubar ist. Diese umweltfreundlichen Angebote sind in der Regel ein wenig teurer, aber ohne Frage die bessere Wahl.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.