Polsterreiniger im Test & Vergleich: Das richtige Mittel für jeden Fleck

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Egal ob im Auto oder bei den Polstermöbeln daheim: Damit Bezüge ein langes Leben haben, sollten sie regelmäßig gereinigt werden. Hierfür eignet sich am besten ein Polsterreiniger. Ob normal oder mit einem Polsterreinigungsgerät, mit dem passenden Mittel sagen Sie Flecken den Kampf an.

Auf dem Markt sind viele Hersteller mit ihren Produkten vertreten. Da ist es nicht einfach, sich für das richtige Hilfsmittel zu entscheiden. Machen Sie also jetzt selbst den Test und finden Sie mit unserer Hilfe den passenden Reiniger für Ihre Polster!

  • Ob oberflächliche oder sehr tief ins Polster eingezogene Flecken, mit dem richtigen Mittel beseitigen Sie die selbst hartnäckigsten Verunreinigungen. Spezielle Polsterreiniger fürs Auto und Polsterreiniger fürs Sofa sind für den Einsatz abgestimmt und enthalten hilfreiche Inhaltsstoffe.
  • Möchten Sie Polster reinigen, stehen ihnen verschiedene Typen zur Auswahl. So erhalten Sie Schaum, Spray oder ein Konzentrat. Selbst mit Reinigungstüchern beseitigen Sie kleine Flecken, die gerade erst entstanden sind.
  • Während einige Textilreiniger für herkömmliche Polster wie Sofas und Autositze geeignet sind, eignen sich andere für spezielle Stoffe. Hiermit lassen sich beispielsweise sehr empfindliche Materialien wie Alcantara behandeln.


polsterreiniger-test

Es ist schneller geschehen, als einem lieb ist. Kaum wurde versehentlich ein Getränk umgekippt oder eine Sauce ist auf ein Polster getropft, kommt ein Reiniger ins Spiel. Oftmals sieht man die unangenehme Angelegenheit auch erst später, sodass sich der Fleck vergrößert hat und getrocknet ist. Hier helfen nur noch spezielle Polsterreiniger, die genau für diesen Einsatz bestimmt sind.

Doch was ist genau bei der Anwendung zu beachten und welches Reinigungsmittel ist für welche Art Polster geeignet? Um diese und andere Fragen zu klären, ist ein Polsterreiniger-Test sehr hilfreich. So finden Sie heraus, welches Produkt für Sie geeignet ist. Mit unserer Kaufberatung 2018 werden Sie sich schnell entscheiden und den geeigneten Auto-Polsterreiniger oder Sofareiniger finden.

1. Polsterreiniger lassen sich sehr vielseitig verwenden

polsterreiniger-vergleicchstest

Viele Mittel lassen sich einfach absaugen.

Ist die Rede von einem Polsterreiniger, lässt er sich in sehr vielen Bereichen anwenden. Polster sind beispielsweise die Oberfläche einer Couch oder einem Sessel, aber auch von Autositzen oder sogar einem Teppich. Selbst Kacheln, Kunststoff und Alcantara lassen sich mit bestimmten Polster-Reinigungsmitteln behandeln.

Andere Produkte zeigen beim Polsterreiniger-Vergleich, dass Sie nur für bestimmte einzelne Bereiche geeignet sind. So finden Sie beispielsweise einen geeigneten Schaum oder ein Spray, mit dem Sie ausschließlich Autopolster reinigen. Die Hersteller machen hierzu bestimmte Angaben, wofür ihr Reinigungsmittel am besten geeignet ist.

Je nach Hersteller und Art finden Sie in der Kategorie Polsterreiniger verschiedene Produkte mit bestimmten Eigenschaften. So gibt es zum Beispiel spezielle Teppich-Polsterreiniger.

Je nach Anwendung ergeben sich also Vor- und Nachteile, auf die wir nun im Folgenden eingehen möchten.

  • Anwendung auf größeren Flächen durch breite Verteilung
  • Haftet auch auf senkrechten Oberflächen und tropft/läuft nicht herunter
  • Es ist deutlich sichtbar, wo das Reinigungsmittel aufgetragen wurde
  • Oftmals sind mehrere Dosen notwendig, besonders bei großen Flächen

Die Anwendung von einem Polsterreiniger ist recht einfach. Im Zweifelsfall haben die Hersteller eine einfache Anleitung auf dem Behälter aufgedruckt, die leicht verständlich ist. So gelingt Ihnen im Handumdrehen eine Teppichreinigung oder eine Behandlung mit einem Polsterreiniger fürs Sofa.

Auch die Entfernung vom Reinigungsmittel nach der erforderlichen Einwirkzeit verläuft in der Regel schnell und einfach. So wird ein Schaum beim Teppich reinigen zum Beispiel mit dem Staubsauger restlos abgesaugt, mehr ist nicht notwendig. Auch die Innenreinigung bei einem Fahrzeug mit einem Polsterreiniger für Autositze ist recht simpel und erklärt sich fast von selbst.

Wir möchten Ihnen nun im Folgenden einige Funktionen näher bringen und einzeln erläutern:

Funktion Beschreibung
Typ
  • Unterschiedliche Konsistenten
  • z.B. Schaum, Spray oder Konzentrat
Anwendungsbereiche
  • Für welche Materialien ist der Reiniger geeignet?
  • Polster, Teppiche, Kunststoff
  • Kacheln, Alcantara, etc.
Einwirkzeit
  • Wie lange das Mittel braucht, um zu wirken
  • i.d.R. 10-30 min

2. Mit dem richtigen Mittel auch hartnäckige Flecken entfernen

polsterreiniger-vergleichstestsieger

Oft auch für empfindliches Material gut geeignet.

So mancher Textilreiniger zum Polstermöbel reinigen oder Autositze reinigen wirkt manchmal Wunder. Selbst Flecken, die schon länger da und tief ins Gewebe eingedrungen sind, lassen sich mit dem passenden Mittel problemlos entfernen. Je nach Stärke und Hersteller lassen sich hiermit aber nicht nur Flecken entfernen. So mancher Polsterreiniger-Schaum sorgt zusätzlich dafür, dass auch noch lästige Gerüche beseitigt werden.

Fett ist ein besonders lästiges Thema, dem man sich nur ungern widmet. Besonders wenn Lebensmittel auf dem Polster landen oder Fett und Schmiere auf Autositzen verteilt werden. Doch keine Sorge, mit so einem passenden Polsterreiniger-Hausmittel ist auch das kein Problem.

In der Regel sagt man, dass bei einem normalen Polster nichts falsch gemacht werden kann. Prinzipiell spricht nichts dagegen, dennoch sollte man ein wenig auf das Material achten. Denn besonders empfindliche Oberflächen und Textilien können schnell empfindlich reagieren und vielleicht sogar beschädigt werden. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie Autopolster reinigen. Ist der Polsterreiniger fürs Auto nicht für Alcantara oder ein exklusives Leder geeignet, kann die Sache nach hinten losgehen. Achten Sie aus diesem Grund immer auf die Herstellerangaben.

3. Kaufberatung – das ist bei Polsterreinigern entscheidend

In einen Polsterreiniger-Test sollten Sie die einzelnen Kriterien genau beachten. Denn nicht jeder Reiniger ist gleich. Nur wenn Sie einzelne Details wie den Anwendungsbereich und das zu behandelnde Material kennen, werden Sie fündig. Worauf es zu achten gilt, zeigt Ihnen diese Übersicht:

• Anwendungsbereiche
• Einwirkzeit
• Enthaltene Menge
• Wofür ist es geeignet?
• Kann Gerüche entfernen
• Typ (Schaum, Konzentrat, Spray, Reinigungstuch)

3.1. Verschiedene Typen für die Polsterreinigung

Je nachdem was Sie reinigen möchten, stehen Ihnen unterschiedliche Typen für die Anwendung zur Auswahl. Charakteristisch für einen Teppich- und Polsterreiniger ist der Schaum. Hiermit wird die komplette große Fläche besprüht und gereinigt. Der Schaum befindet sich in einer großen Sprühdose, bei der der Inhalt fein dosiert wird. Somit lässt sich im Handumdrehen mit dem Polsterreiniger eine Couch reinigen.

Ein Spray hingegen ist für kleinere Flecken geeignet und wird hauptsächlich als Polster- und Sofareiniger verwendet. Er findet aber auch als Auto-Polsterreiniger Verwendung.

Ein Konzentrat wird mit Wasser verdünnt und anschließend aufgetragen. Es eignet sich für besonders hartnäckige Flecken. Nachdem es getrocknet ist, kann es abgebürstet oder abgesaugt werden (Polsterreinigungsgerät).

Tücher eignen sich am besten, um sofort eine schnelle Reinigung durchzuführen. Somit lässt sich z.B. ein Sofa reinigen, auf das gerade gekleckert wurde.

3.2. Das leistet ein Polsterreiniger

Die Hersteller sind stets darum bemüht, nur die besten Reinigungsmittel zu verkaufen und ständig zu optimieren. Doch wie gut das jeweilige Produkt schließlich bei einem Polsterreiniger-Test ist, hängt von der Art der Verschmutzung und der Rezeptur ab.

Leichte Verschmutzungen sind in der Regel kein Problem und können ohne großen Aufwand schnell entfernt werden. Bei größeren Flecken hingegen sieht es schon wieder ganz anders aus. Hier ist die Frage, ob der Fleck beispielsweise Fett enthält.

Tipp: Machen Sie sich beim Kauf Gedanken, wie viel Reiniger Sie wirklich benötigen. Kaufen Sie lieber eine Flasche Autopolsterreiniger mehr, wenn Sie mehrere Sitze säubern möchten.

Auch Gerüche können zu einer langanhaltenden Belastung werden. Ist der Fleck weg, kann der Geruch dennoch da bleiben. Achten Sie beim Polsterreiniger kaufen also auf den Hinweis, ob auch wirklich Gerüche beseitigt werden, wenn Sie einen Polstersessel reinigen möchten.

4. Vermeidung vom Ausbleichen der Polster

Niemand möchte, dass Sie bei der Anwendung vom Teppichreiniger oder Kärcher Polsterreiniger Ihr bestes Stück ruinieren. Im schlimmsten Falle kann es nämlich passieren, dass die gereinigte Stelle ausbleicht und einen unschönen hellen Fleck hinterlässt.

Damit dieses Horrorszenario ausbleibt, wird dazu geraten den Reiniger an einer unauffälligen Stelle auszuprobieren. Das kann zum Beispiel die Rückseite des Sofas sein. War der Test erfolgreich, kann die komplette große Fläche mit dem Mittel und einem Polsterreiniger-Gerät gereinigt werden.

Auch bei Konzentraten ist Vorsicht geboten. Durch die erhöhte Konzentration kann es gerade hier dazu komnen, dass das Polster ausbleicht. Aus diesem Grund sollte unbedingt die Anleitung des Herstellers beachtet werden. Das gilt auch für KFZ-Polsterreiniger.

Hinweis: Einige Reinigungsmittel können auch zusammen mit einem Polsterreinigungsgerät behandelt werden. Ob und inwiefern dies möglich ist, entnehmen Sie den Herstellerangaben auf der Verpackung.

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen wurden und Sie sich einen passenden Reiniger sowie ein Polsterreinigungs-Gerät besorgt haben, kann es auch schon losgehen. Achten Sie hierbei wie bereits öfters erwähnt unbedingt auf die Herstellerangaben. Nur so umgehen Sie die Problematik, Schaden anzurichten. Hier erfahren Sie unter anderem auch, ob Sie mit dem passenden Polsterreiniger ein Sofa zum Absaugen reinigen können.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Polsterreiniger

5.1. Welche Hersteller vertreiben Ihre Produkte?

polsterreiniger-guenstig

Mit einem Spray sind kleine Flecken leicht zu beheben.

Im Folgenden sehen Sie eine Übersicht mit einigen gängigen Herstellern auf diesem Gebiet

  • ArmorAll
  • Kim Tec
  • Mannol
  • Normfest
  • Reimair
  • A1
  • Caramba

5.2. Kann man Waschmittel als Polsterreiniger verwenden?

Ja, das ist möglich. Um die Farbe nicht auszubleichen, sollte ein Woll- oder Feinwaschmittel mit warmen Wasser verdünnt werden. Nach einer gewissen Einwirkzeit wird das Mittel mit einem Mikrofasertuch abgewischt.

5.3. Was hilft bei einem Polstereiniger gegen Wasserflecken?

Um Wasserflecken zu vermeiden, sollten Sie unbedingt die komplette Polsterfläche und nicht nur eine kleine Stelle reinigen. Nur so vermeiden Sie die Entstehung und Verbreitung.

5.4. Gibt es bereits einen Polsterreiniger-Test von der Stiftung Warentest?

Leider konnten wir keinen ausführlichen Test finden. Alternativ empfehlen wir Ihnen aber andere hilfreiche Tipps von Produkten, die sich auf den Haushalt beziehen. Erkundigen Sie sich zudem auf anderen Portalen um herauszufinden, welcher der beste Polsterreiniger-Testsieger ist. Zudem erfahren Sie in regelmäßigen Abständen von tollen Aktionen. Somit werden Sie auch passende günstige Polstereiniger finden.

Wie funktioniert ein Polsterreinigungs-Gerät?

Ein derartiges Gerät vereint alle Arbeitsschritte in einem. (Aufsprühen, reinigen und absaugen). Das ist besonders praktisch, da der Stoff schneller trocknet.

5.5. Gibt es ein bekanntes Hausmittel zur Polsterreinigung?

Für eine Polsterreinigung eignet sich das altbekannte Natron. Dabei handelt es sich um ein Backtriebmittel, was desinfiziert und zudem eine geruchsneutralisierende Wirkung hat. Diese Alternative zu beispielsweise Vanish Polsterreiniger oder Sonax Polsterreiniger ist durchaus hilfreich. Somit ersparen Sie sich auch den Umgang mit einem Polsterreiniger-Gerät.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.