Kinderkissen im Test & Vergleich: Für den besten Schlaf

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Ein Kinderkissen ist für die Kleinen äußerst wichtig, damit Sie vernünftig liegen und einen gesunden, erholsamen Schlaf haben. Ein normales Kissen für Erwachsene wäre dabei nicht gut, da die Wirbelsäule nicht vernünftig gestützt wird. Aus diesem Grund sind Kopfkinderkissen flacher.

Die Wahl fällt aufgrund der vielen angebotenen Produkte nicht einfach: Bevor Sie daher für einen Praxis-Test verschiedene Kissen kaufen müssen und viel Geld ausgeben, raten wir Ihnen  dazu einen Blick in unsere Tabelle zu werfen. Suchen Sie ein Kissen für Ihr Kind aus, das nicht nur schadstoffgeprüft und allergikergeeignet, sondern auch noch schlafffördernd ist.

  • Die Kissen für Kinder haben nicht nur unterschiedliche Größen, sondern auch verschiedene Füll- und Bezugsmaterialien. Dazu zählen unter anderem Polyester und Polyesterhohlfasern, aber auch Polycotton, Baumwolle und Microfaser. Diese Materialien sind angenehm warm, pflegeleicht und formbeständig.
  • Je nach Füllmaterialund Bezügen ist ein Kissen etwas flacher oder höher, sowie härter oder weicher. Zudem sollten Sie darauf achten, ob Ihr Kind zu Allergien neigt und dementsprechend zu passenden Materialien greifen.
  • Wie für Ihre Kinderbettdecke auch, finden Sie für Kopfkissen ebenfalls einen passenden Kinder Kissenbezug. Diese haben wahlweise verschiedene Farben und sogar tolle kinderfreundliche Muster. Dazu zählen übrigens auch Dekokissen fürs Kinderzimmer.


kinderkissen-test

Kinderkissen lassen sich sehr vielseitig einsetzen und dienen in erster Linie als Kopfkissen. Darüber hinaus gibt es aber auch noch andere Ausführungen, so zum Beispiel als Kinder Kuschelkissen oder Kinder-Nackenkissen. Somit sind angenehme Kuscheleinheiten im Bett oder längere Autofahrten kein Problem, wenn Ihr Kind das Lieblingskissen dabei hat.

Bei der Wahl vom passenden Kinderkissen kommen allerdings schnell einige Fragen auf. So zum Beispiel, welches Kissen fürs Kleinkind geeignet ist und was es für Babykissen gibt. Die Kaufberatung 2018 soll Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen, das richtige Produkt zu wählen. Denn schließlich ist es wichtig, dass Babys und kleine Kinder so gut wie möglich im Kinderbett schlafen.

1. Kinder und Babys benötigen passende Kissen

kinderkissen-vergleichstest

Dekokissen gibt es in vielen kindgerechten Designs.

Besonders in den jungen Jahren schlafen Kinder sehr lange. Über 10 Stunden kommen hier problemlos zusammen, dementsprechend wird auch ein vernünftiges Kopfkissen benötigt. Halswirbel und Nacken müssen vernünftig gestützt werden, damit beim Schlaf eine angenehme Position eingenommen wird. Würde man hier ein Kissen für Erwachsene nehmen, wäre es bei weitem zu hoch.

Aus diesem Grund sollten Sie einen Kinderkopfkissen Test machen und sich nicht einfach nur für irgendein Kissen entscheiden, was Sie gerade irgendwo im Angebot sehen. Liegt Ihr Kind unbequem, kann dies zu regelmäßigen Schlafstörungen führen, was einen Schlafmangel zur Folge hat.

1.1. Vorteile und Nachteile der Kissen für Kinder

Je nach Hersteller und Art des Kissens für Kinder haben die Produkte bestimmte Funktionen und Eigenschaften. Diese unterschieden sich jeweils und haben Vor- und Nachteile. Auf die wichtigsten möchten wir nun eingehen:

  • Kinder schlafen in gut gestützter Position
  • In verschiedenen Größen und Maßen erhältlich (z.B. Kinderkissen in 40×60 cm oder Kinderkissen in 40×40 cm)
  • Mehrere Füllmaterialien und Bezugsmaterialien zur Auswahl
  • Waschmaschinengeeignet und teilweise bis zu 95° C waschbar
  • Füllmenge ist nicht immer anpassbar
  • Nicht alle Kissen sind atmungsaktiv

Bei einem Kinderkissen gilt es weitaus mehr zu beachten, als nur die Größe und das Motiv. Höhe und Füllmaterial sind ebenfalls wichtige Faktoren und Kriterien. Sie entscheiden, wie hoch und weich Ihr Kind liegt. Werden derartige Punkte beim Kinderkissen Vergleich nicht beachtet, kann es beispielsweise häufig zu Nackenverspannungen kommen.

Im schlimmsten Falle bildet sich bei der Wirbelsäule eine Fehlstellung, was drastische Folgen hat, gleiches gilt auch für ein Babykopfkissen. Wird beides berücksichtigt, kuschelt sich Ihr Kind angenehm in die Kinderdecke ein und hat einen traumhaften Schlaf.

1.2. Die zentralen Produktunterschiede von Kinderkissen

Nun möchten wir auf 3 wichtige Funktionen bzw. Eigenschaften eingehen und diese näher erklären:

Funktion Beschreibung
Füllmaterial
  • Entscheidend, ob Kinder weich oder härter liegen
  • Bei einigen Kissen anpassbar
  • Wahlweise Polyester oder Polyesterhohlfasern
Waschbar
  • Waschmaschinentauglich
  • Wahlweise bei 30°, 60° oder 95° C
Schadstoffgeprüft
  • Wurde intensiv auf Schadstoffe überprüft
  • Enthält keine gesundheitsschädlichen Bestandteile

2. Vorteil: Kinderkissen sind vielseitig verwendbar

Nächtlicher Schlaf ist für Kinder besonders wichtig, damit sie sich ausreichend erholen und ihre Wachstumsphase vernünftig verläuft. Doch nicht alle Kissen lassen sich einfach nur zum Schlafen verwenden. Neben einer Kuscheldecke brauchen Kinder beispielsweise auch ein passendes Schmusekissen. Besonders bei Babys wird es gleichzeitig als Spielzeug genutzt. Achten Sie deshalb beim Kinderkissen-Test darauf, dass es hierfür auch geeignet ist.

Auch auf Reisen sollte an alles gedacht werden. Bei einer Fahrt ist ein Kinder-Kissen fürs Auto von Vorteil, um sich daran anzulehnen. Um eine angenehme Sitzhaltung einzunehmen, eignet sich ein Sitzkissen für Kinder.

2.1. Kinderkissen frei gestalten und dekorieren

kinderkissen-vergleichstestsieger

Ein Kissen für Mama und Kind ist das Stillkissen.

Neben Kopfkissen zum Schlafen werden Kissen aber auch sehr gerne als Dekoration oder Erinnerungsstück genutzt. So lassen sich Namenskissen mit dem Namen besticken oder ein Kinderkissen als Deko-Objekt verwenden. Wer besonders kreativ und geschickt ist und sein Kinderkissen mit Namen bestickt, kreiert damit ein einmaliges und bildhübsches Unikat.

In der Kategorie Kissenbezüge und Kinderbettwäsche haben Sie eine große Auswahl an bunten Motiven und Lieblingsfarben, die Ihren Kleinen am besten gefallen.

3. Kaufberatung – Alter und Schlafposition sind entscheidend

Möchten Sie ein Kinderkissen kaufen, müssen Sie sich für einen bestimmten Typ und eine Art entscheiden. So sind beispielsweise das Alter vom Kind und die übliche Schlafposition zwei wichtige Faktoren, die berücksichtigt werden sollten. Im Folgenden erläutern wir Ihnen nun einige Punkte und Kriterien:

• Altersempfehlung (z.B. Kinderkissen ab 2 Jahre oder Kinderkissen ab 3 Jahre)
• Größe
• Füllmaterial und Bezugsmaterial, Füllmenge ist anpassbar
• Kissen ist waschmaschinengeeignet und trocknergeeignet
• Schadstoffgeprüft
• Für Allergiker geeignet
• Kann als Schmusekissen genutzt werden

3.1. Die Wahl zwischen flachen und hohen Kissen

Das Format sollte bei Ihrem heimischen Kinderkissen-Test die kleinste Sorge sein. Viel wichtiger ist unter anderem die Beschaffenheit. Je nachdem welche Schlafposition Ihr Kind einnimmt, sollten Sie sich für ein flaches oder hohes Kinderkissen entscheiden. Nur so stellen Sie sicher, dass Ihr Kind wirklich angenehm und lange durchschläft.

Ein flaches Kopfkissen für Kinder eignet sich beispielsweise sehr gut für Kinder, die häufig auf dem Bauch schlafen. Der Halswirbel wird stärker belastet, wodurch die Wirbelsäule nicht zu stark gebogen werden sollte. Ein flaches Kissen ist nicht höher als 5 cm und somit optimal geeignet.

Seiten- und Rückenschläfer hingegen benötigen am besten ein hohes Kissen. Hierbei sollte das Kind mindestens 5 Jahre alt sein. Zudem sollte der Platz zwischen der Schulter und dem Hals ausgefüllt sein, denn nur somit wird der Kopf weit oben gehalten.

3.2. Auf die richtigen Füllmaterialien kommt es an

Zu den am häufigsten verwendeten Füllmaterialien zählen bei Kinderkissen Daunen und Polyester. Aber auch Gelschaum kommt zum Einsatz. Je nach Kindertyp eignet sich das Material, was immer unterschiedlich ist. Daunen und Polyester sind beispielsweise eher weich und kuschelig, während Gelschaum etwas fester ist. Ist Ihrem Kind häufig warm und es schwitzt schnell, eignet sich eher Polyester. Besonders Allergiker haben bei Polyester einen Vorteil, da Sie bei diesem Material bei weitem besser geschützt sind. Außerdem haben die Kissen hier eine bessere Feuchtigkeitsregulierung.

Tipp: Ein Kinderkissen mit Reißverschluss ist durchaus von Vorteil. Denn hier können Sie die Füllmenge schnell und einfach anpassen, je nachdem ob sich gerade zu wenig oder zu viel im Kissen befindet.

Auch bei Kindern werden im Schlaf Flüssigkeiten abgegeben. So zum Beispiel Schweiß, aber auch Erbrochenes. Hygiene hat hier natürlich oberste Priorität, weshalb die Waschbarkeit von hoher Bedeutung ist. Achten Sie deshalb darauf, dass das Kuschelkissen und die Kinderbettdecke am besten bei mindestens 60° C gewaschen werden können. Nur so stellen Sie sicher, dass Viren und Bakterien keine Chance haben. Noch besser wären 95° C.

4. Sicherheit: Eine Schadstoffprüfung ist äußerst wichtig

Gerade bei Kindern sollte bei der Kinderdecke und der Kinderbettwäsche darauf geachtet werden, dass diese auf Schadstoffe überprüft sind. Hierfür gibt es eine fachmännische Schadstoffprüfung, welche auch als „Standard 100 Oeko-Tex“ bekannt ist. Institute nehmen hierbei Kissenbezüge, Babykissen und Spielzeuge genau unter die Lupe.

Es wird überprüft, ob Grenzwerte eingehalten und nicht überschritten werden. Sie sollten beim Kinderkissen Test also durchaus auf diese Angaben achten, um auf Nummer sicher zu gehen. Werden hier die Werte eingehalten, sind die Produkte mit dem jeweiligen Siegel versehen. Nun können Sie beruhigt sein und das Kinderkissen kaufen, ohne sich dabei Sorgen machen zu müssen.

Hinweis: Der bereits genannte Gelschaum wird übrigens häufig dafür verwendet, um orthopädische Kissen herzustellen. Menschen mit Rückenproblemen schlafen damit um einiges ruhiger und gesünder.

kinderkissen-guenstig

Kinder brauchen einen gesunden Schlaf für eine ungestörte Entwicklung.

Egal ob Sie sich für ein Schlafkissen entscheiden oder ein Kinderkissen selber nähen möchten. Achten Sie auf die in dieser Kaufberatung angegebenen Punkte und Ratschläge, machen Sie alles richtig. Damit schläft Ihr Kind um einiges beruhigter und auch Sie haben zu 100% ein sicheres Gefühl. Es wird empfohlen, sich in regelmäßigen Abständen nach aktuellen Angeboten umzuschauen. Auf diesem Wege können Sie ein Kinderkissen günstig kaufen und sparen jede Menge Geld.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Kinderkissen

5.1. Welche Hersteller gibt es?

In dieser Übersicht stellen wir Ihnen nun einige gängige Hersteller vor:

  • Zöllner
  • Sigikid
  • Ikea
  • Badenia
  • Centa Star

5.2. Kinderkissen – ab welchem Alter?

Möchten Sie wissen, ab welchem Alter ein Kinderkissen geeignet ist, müssen Sie hierzu einfach auf die Herstellerangaben achten. Diese geben vor, ab wie viel Jahren sich ein Kopfkissen eignet. Während einige Kissen bereits für Babys ab 0 Jahren geeignet sind, passen andere ab einem Alter von z.B. 1, 2 oder 5 Jahren.

5.3. Kann man Kinderkissen selber nähen?

Bio Kinderkissen

Interessenten die auf Nachhaltigkeit Wert legen, finden sogar Kinderkissen mit einem Bio-Label. Ist das Produkt oder die Marke damit ausgezeichnet, haben bei der Herstellung der Federn keine Tiere gelitten. Des Weiteren stammt die enthaltene Baumwolle aus biologischem Anbau.

Selbstverständlich können Sie auch ein Kinderkissen selber nähen. Es eignet sich zum Beispiel hervorragend als Geschenk und ist ein sehr schönes Erinnerungsstück. So können Sie beispielsweise ein Kindekopfkissen kaufen und einen eigenen Kissenbezug nähen und besticken.

5.4. Gibt es einen Test der Stiftung Warentest?

Leider gibt es aktuell keinen Test der Stiftung Warentest, bei dem Kinderkissen ausführlich überprüft wurden. Gerne hätten wir Ihnen einen passenden Artikel gezeigt, in dem der Kinderkissen Testsieger vorgestellt wird. Somit hätten Sie auch direkt erfahren, welches das beste Kinderkissen ist.

Interessieren Sie sich für ausführliche Tests für Kinder-Produkte, finden Sie aber viele andere interessante Artikel. So zum Beispiel auch von Kinderspielzeug. Hierbei werden verschiedene Faktoren überprüft, beispielsweise ob die Spielzeuge Schadstoffe enthalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.