Bügeleisen im Test: Heißer Dampf für glatte Wäsche

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

Mit einem Bügeleisen sorgen Sie für faltenfreie Kleidung. Voraussetzung sind eine hohe Qualität und wichtige Eigenschaften wie die Gleitfähigkeit und der Dampfausstoß. Aber woran erkennen Sie ein gutes Produkt ohne eigenen Bügeleisen-Test – vor allem bei der großen Auswahl?

Unser Bügeleisen-Vergleich zeigt Ihnen die besten Bügeleisen, die es aktuell im Handel zu erwerben gibt. Informieren Sie sich über unsere Vergleichstabelle und unsere Kaufberatung, bevor Sie Ihr neues Bügeleisen kaufen. Nur so ist sichergestellt, dass Sie sich das beste Gerät ins Haus holen.

  • Unterschieden wird zwischen verschiedenen Arten. Neben dem klassischen Bügeleisen ohne Dampf gibt es die heute vorherrschenden Dampfbügeleisen sowie die Bügeleisen mit Dampfstation.
  • Wie gut das Bügelergebnis wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hierzu zählen unter anderem die Gleitfähigkeit der Bügelsohle, der Dampfausstoß und weitere Kriterien, die wir Ihnen nachfolgend auflisten.
  • Interessant und wichtig sind auch weitere Ausstattungsmerkmale. Praktisch sind z.B. ein Anti-Kalk-System sowie ein Tropf-Stopp. Wichtig für die Sicherheit ist eine Abschaltautomatik.

buegeleisen-test

Das Bügeln gehört bei vielen zu den eher ungeliebten Aufgaben im Haushalt. Aber dennoch muss es bei vielen Kleidungsstücken sein, z. B. Blusen und Hemden. Damit die Arbeit, wenn sie schon keine Freude macht, aber zumindest möglichst schnell und leicht von der Hand geht, ist ein richtig gutes Bügeleisen die unabdingbare Voraussetzung.

Aber auch, wenn Sie eigentlich ganz gerne Bügeln und dabei z. B. wunderbar abschalten können, sollten Sie ein qualitativ hochwertiges Bügeleisen besitzen. Mit unserem großen Bügeleisen-Vergleich finden Sie im Handumdrehen das beste Bügeleisen für Ihren Haushalt. Ein Blick auf die oben stehende Vergleichstabelle lässt Sie fündig werden.

Damit Sie wissen, nach welchen Kriterien wir diese aufgestellt haben und worauf Sie beim Bügeleisen kaufen unbedingt achten sollten, listen wir Ihnen nachfolgend viele wertvolle Informationen rund um den Kauf auf. Denn mit dem richtigen (Bügel-)Eisen im Feuer geht die Arbeit fast von alleine.

1. Bügeleisen-Arten im Überblick

Bügeleisen ist nicht gleich Bügeleisen. Unterteilen lassen sich die Geräte in verschiedene Kategorien, die wir Ihnen nachfolgend näher vorstellen.

Typ Merkmale
Bügeleisen
  • der Klassiker ohne Dampf
  • glättet mit Hitze und Anpressdruck
  • spielt heute kaum noch eine Rolle
  • einzige Ausnahme: Reise-Bügeleisen
Dampfbügeleisen
  • glätten auch mit heißem Wasserdampf
  • Wasserdampf entsteht im Bügeleisen
  • sind heute der Standard bei den Bügeleisen
  • ist dem klassischen Bügeleisen ohne Dampf überlegen
Dampfbügelstation
  • aufgeteilt auf Bügeleisen und Station
  • Wasserdampf entsteht in der Dampfstation
  • Bügeleisen und Station sind per Schlauch verbunden
  • entwickelt mehr Dampfdruck als ein Bügeleisen mit Dampf

Zudem gibt es noch die Bügeleisen ohne Kabel. Ist ein Bügeleisen kabellos, kommt die Energie aus einem integrierten Akku. Da kabellose Bügeleisen aber ein ziemliches Nischendasein fristen, gehen wir an dieser Stelle nicht weiter auf diese Kategorie ein.

1.1. Bügeleisen ohne Dampf

Das Bügeleisen ohne Dampf, auch Trockenbügeleisen genannt, ist quasi der Klassiker schlechthin. Es waren die ersten Geräte, die zum Glätten von Wäsche durch Strom eingesetzt wurden. Der Bügeleffekt wurde durch die Hitze der Bügelsohle sowie den Anpressdruck des Gewichts des Gerätes sowie die Kraft des Anwenders erzielt.

Heute spielen dampflose Bügeleisen keine wirkliche Rolle mehr. Sie wurden von den im nächsten Abschnitt vorgestellten Dampfbügeleisen quasi komplett abgelöst. Einzig Reise-Bügeleisen sind heute zum Teil noch ohne Dampf, setzen also auf das klassische Prinzip.

  • kein Wasser erforderlich
  • praktisch für Reise-Bügeleisen
  • günstig in der Anschaffung
  • keine gute Bügelleistung
  • nicht mehr zeitgemäß

1.2. Dampfbügeleisen

In der heutigen Zeit sind die Dampfbügeleisen der Standard unter den Bügeleisen. Sie sind in den meisten Haushalten zu finden und haben die klassischen Bügeleisen ohne Dampf abgelöst.

Ein Bügeleisen mit Dampf hat einen integrierten Wassertank, in den Wasser eingefüllt wird. Aus diesem erzeugt das Gerät dann durch Erhitzung Wasserdampf. Dieser tritt durch Öffnungen in der Bügelsohle aus und trägt zu einer besseren Glättung der Textilien bei. So lassen sich z. B. empfindliche Stoffe von Blusen und Hemden mit diesem Bügeleisen noch besser glätten.

  • bessere Bügelleistung dank Wasserdampf
  • leichteres Bügeln
  • sind heute Standard
  • teurer
  • Wasser erforderlich

1.3. Dampfbügelstationen

Die Dampfbügelstation ist noch eine Steigerung des Dampfbügeleisens. Sie besteht aus einem Bügeleisen und einer Station. Der Wasserdampf wird in der Bügelstation erzeugt und dann über einen Schlauch zum Handstück geleitet.

Der große Vorteil der Dampfbügelstationen ist der höhere Dampfdruck, der für noch bessere Bügelleistungen sorgt. Allerdings sind die Geräte deutlich größer und unhandlicher, erfordern zudem ein spezielles Bügelbrett bzw. einen Bügeltisch mit entsprechend großer Abstellfläche.

  • noch bessere Bügelleistung dank Wasserdampf
  • leichteres Bügeln
  • groß und unhandlich
  • erfordern spezielles Bügelbrett für Dampfbügelstation
  • teuer
  • Wasser erforderlich

Möchten Sie weitere Informationen zu diesen Geräten, empfehlen wir Ihnen unseren Dampfbügelstation-Vergleich. Im Fortlauf beschäftigen wir uns an dieser Stelle vor allem mit den Dampfbügeleisen, die heutiger Standard in den meisten Haushalten sind.

2. Bügeleisen-Kaufberatung: Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Damit Sie wissen, auf welche Kriterien Sie beim Kauf eines neuen Eisens zum Bügeln achten sollten, listen wir Ihnen diese nachfolgend auf. Dies sind die wichtigsten Punkte, die gute von schlechten Bügeleisen unterscheiden.

2.1. Der Dampf

buegeleisen dampfbuegeleisen

Ein Dampfbügeleisen macht das Bügeln einfacher.

Der Dampf ist die Funktion, die das Dampfbügeleisen vom Bügeleisen ohne Dampf unterscheidet. Er hilft dabei, dass die Wäsche leichter glatt wird und sich keine Bügelfalten bilden. Damit dies bestmöglich gelingt, muss das Gerät allerdings einige Bedingungen erfüllen. Unterteilt werden kann dies noch einmal in verschiedene Kriterien.

Das erste Maß ist die Dampfleistung bzw. Dampfmenge. Maßgebend ist die Dampfdauerleistung. Diese gibt an, wie viel Gramm Wasserdampf das Gerät pro Minute erzeugen kann. Generell gilt: Je höher diese Zahl ist, desto mehr Dampf kann das Gerät erzeugen und umso mehr profitieren Sie vom Effekt des Dampfes. Empfehlenswert sind Geräte ab einer Dampfdauerleistung von ca. 45 Gramm pro Minute. Ideal ist zudem, wenn Sie die Dampfmenge stufenlos einstellen können.

Das zweite Maß ist der Dampfdruck. Dieser beschreibt den Druck, mit dem der Dampf aus dem Gerät kommt. Je größer dieser ist, desto besser unterstützt Sie der Dampf beim Bügeln. Vor allem beim Dampfstoß, bei dem das Gerät besonders viel Dampf ausspuckt, ist dieser besonders hoch. Wie ein Bügeleisen-Test zeigt, ist eine Dampfstoßmenge ab 180 Gramm empfehlenswert.

2.2. Die Temperatur

Wie viel Watt sollte ein Bügeleisen haben?

Die Leistung ist mitentscheidend für die Temperatur sowie die Aufheizzeit. Wir empfehlen Bügeleisen ab ca. 2.400 Watt Leistung.

Ohne Hitze entsteht weder Wasserdampf noch werden die Kleidungsstücke glatt. Daher ist dies natürlich ebenfalls ein wichtiger Punkt bei einem Dampfbügeleisen-Test. Das Gerät sollte möglichst schnell aufheizen. Hierfür ist die Leistung in Watt mitentscheidend. Üblicherweise heizen leistungsstarke Bügeleisen schneller auf als Geräte mit weniger Watt.

Wichtig ist außerdem, dass das Bügeleisen eine genaue Temperatureinstellung (Bügelstufen) bietet, damit Sie die Wäsche mit der jeweils richtigen Temperatur bügeln können. Dies ist heute aber absoluter Standard.

2.3. Die Bügelsohle

buegeleisen kaufen

Eines der entscheidenden Kriterien ist die Bügelsohle.

Die Bügelsohle, also die Unterseite des Gerätes, ist das Teil, das mit der Wäsche in direkten Kontakt kommt. Damit ist klar, dass dieses auch eine gewichtige Rolle bei der Bügelleistung spielt. Unter anderem sollte die Temperaturverteilung gleichmäßig sein, also möglichst überall an der Sohle vom Bügeleisen die gleiche Temperatur anliegen.

Wichtig ist, dass die Sohle gute Gleiteigenschaften aufweist, also leichtfüßig über die Textilien gleitet. Außerdem sollte die Unterseite nicht anfällig für Kratzer sein. Empfehlenswert ist eine Beschichtung aus Keramik, Aluminium oder Ceran. Wie ein Praxis-Test zeigt, sind Bügeleisen mit Keramiksohle den klassischen Modellen aus Edelstahl deutlich überlegen.

2.4. Die Funktionen

Die Basisfunktion eines Bügeleisens ist das Erhitzen der Bügelsohle. Daneben gibt es noch weitere Ausstattungsmerkmale, die praktisch sind. Empfehlenswert sind Anti-Kalk, bei dem ein innen liegendes Kalkfiltersystem das Verkalken verhindert, sowie eine Eco-Funktion für einen geringen Stromverbrauch.

Dank dem Tropf-Stopp wird verhindert, dass heißes Wasser aus den Dampfdüsen tropft. Ebenfalls für mehr Sicherheit sorgt ein Bügeleisen mit Abschaltautomatik bzw. Sicherheitsabschaltung. Diese erkennt, wenn das Gerät längere Zeit nicht benutzt wird, umkippt oder zu lange auf der Bügelsohle liegt. Dann wird ein weiteres Aufheizen verhindert.

Achtung: Auch wenn ein Bügeleisen mit Abschaltautomatik ausgestattet ist, ist es durch die Restwärme noch einige Zeit heiß.

Praktisch ist die Vertikaldampf-Funktion. Mit dieser können Sie hängende Kleidung, aber auch Gardinen und mehr kontaktlos nur unter Verwendung des Dampfes aus dem vertikal gehaltenen Bügeleisen glätten.

2.4. Weitere Kriterien

Wie heiß wird ein Bügeleisen?

Dies hängt von der jeweils eingestellten Bügelstufe ab. Der Temperatur am Bügeleisen geht hierbei von ca. 110 Grad Celsius (ein Punkt) bis ca. 180 Grad Celsius (drei Punkte). Anfassen sollten Sie die Sohle eines eingeschalteten Bügeleisens also auf keinen Fall.

Neben den bereits genannten Punkten gibt es noch einige weitere Kaufkriterien, die gute Bügeleisen auszeichnen. So sollte unter anderem der Wassertank im Bügeleisen ausreichend dimensioniert sein. Je größer dieser ist, desto seltener müssen Sie bei einem längeren Bügelmarathon Wasser nachfüllen. Wir empfehlen bei einem Dampfbügeleisen ein Wassertank-Fassungsvermögen von mindestens 250 ml.

Ein weiteres Kriterium ist die Größe und das Gewicht des Bügeleisens. Ist ein Bügeleisen klein, ist es meist leicht und handlich. Allerdings ist dann in der Regel auch die Bügelsohle bzw. -fläche nicht sonderlich groß. Entscheidend ist zudem das Gewicht. Je schwerer das Gerät ist, desto stärker plättet es die Wäsche mit dem Eigengewicht. Auf der anderen Seite wird das Bügeln aber auch anstrengender.

Auch ein Blick auf die Kabellänge lohnt sich. Diese sollte ausreichend lang sein, damit das Kabel Sie beim Plätten nicht einschränkt. Weniger entscheidend ist dieses Kriterium, wenn Sie das Bügeleisen mit einem Bügelbrett mit integrierter Steckdose nutzen.

3.Alles, was Sie sonst noch über Bügeleisen willen wollen

Nachfolgend beantworten wir einige weitere häufig auftretende Fragen rund um den Kauf und die Nutzung von Bügeleisen.

3.1. Welches Gerät ist Bügeleisen-Testsieger bei Stiftung Warentest?

Der letzte Bügeleisen-Test von Stiftung Warentest ist bereits aus dem Jahr 2016. Somit ist dieser nicht mehr ganz taufrisch.  Es gibt mittlerweile viele neue Modelle auf dem Markt, die bei diesem Dampfbügeleisen-Test nicht berücksichtigt wurden. Wer unter den sieben getesteten Modellen Dampfbügeleisen-Testsieger geworden ist, erfahren Sie in „test 12/2016“.

Deutlich aktueller ist unser großer Bügeleisen-Vergleich 2018. Mit ihm finden Sie schnell und direkt das beste Bügeleisen für Ihre Ansprüche. So können Sie sicher sein, auch wenn Sie Ihr neues Bügeleisen günstig kaufen wollen, dass Sie dennoch ein qualitatives Gerät erhalten.

3.2. Welche Hersteller bieten Bügeleisen an?

Bügeleisen gibt es von vielen verschiedenen Herstellern. Bekannt für Bügeleisen sind Philips, Tefal, Rowenta, Braun, Siemens, Bosch, Miele, Severin, AEG und viele mehr.

Letztendlich ist die Marke aber nicht so entscheidend. Es ist also nicht so wichtig, ob Sie ein Bügeleisen von Philips oder ein Bügeleisen von Tefal kaufen. Entscheidend ist primär die Qualität des Gerätes selbst, die Sie anhand unseres Bügeleisen-Vergleichs sowie der aufgelisteten Kaufkriterien unseres Kaufratgebers beurteilen können.

Erhältlich sind Bügeleisen in Elektronikmärkten, Haushaltswarengeschäften sowie Online-Shops wie Amazon. Gelegentlich bieten auch Discounter wie Aldi, Lidl etc. Bügeleisen an.

3.3. Bügeleisen: Destilliertes Wasser oder Leitungswasser?

buegeleisen enkalken

Regelmäßiges Entkalken ist wichtig für reibungsloses Bügeln.

Immer wieder taucht die Frage auf, ob in den Wassertank vom Bügeleisen destilliertes Wasser oder Leitungswasser gehört. Beide Varianten haben verschiedene Vorteile. Sollte das Wasser an Ihrem Wohnort nicht sonderlich kalkhaltig sein, können Sie dieses in der Regel verwenden. Dann sollten Sie das Gerät aber regelmäßig entkalken. Schauen Sie aber sicherheitshalber in der Anleitung nach.

3.4. Wie entkalke ich mein Bügeleisen?

Damit die Funktionalität erhalten bleibt und das Gerät nicht irgendwann defekt ist, sollten Sie regelmäßig Ihr Bügeleisen reinigen und entkalken. Beim Bügeleisen entkalken gehen Sie wie folgt vor:

  • Wassertank entleeren und mit Entkalker oder Hausmittel (z. B. Essig) füllen
  • Bügeleisen anschalten und einige Dampfstöße durchführen
  • Gerät ausschalten und ca. 15 Minuten stehen lassen
  • Erneut anschalten und einige Dampfstöße machen
  • Vorgang solange wiederholen, bis keine Schmutzpartikel mehr aus den Düsen spritzen
  • Wassertank leeren und reinigen, Unterseite des Eisens nach Erkalten abwischen

Hinweis: Beachten Sie unbedingt die Hinweise in der beiliegenden Anleitung. Denn das Entkalken kann je nach Gerät durchaus etwas unterschiedlich ausfallen.

Noch einfacher ist es, wenn das Bügeleisen eine Anti-Kalk-Kartusche aufweist. Diese müssen Sie dann einfach nur tauschen, wenn Ihnen das Gerät dies anzeigt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.