Waschtipp-Logo

Farbe aus Textilien entfernen


Beim Malen kommt gelegentlich Farbe auf die Kleidung - ziehen Sie also besser nicht Ihre Lieblingskleidung an! Frau Henss, eine Malkursleiterin, sendete uns folgenden Erfahrungsbericht zur Entfernung von Flecken:

Frische Flecken aller Art, aber besonders solche, die beim Malen mit Künstlerfarben entstehen, gehen wunderbar raus mit Olivenseife, auch Marseiller Seife genannnt. Selbst aus weißen und empfindlichen Textilien wie Wolle oder Seide. Eingetrocknete Farben sind fast hoffnungslos. Mit Proben an unauffälligen Stellen mit Pinselreiniger probieren (keine Nitro-/sog. Universal-Verdünnung!). Gute Erfahrungen bei empfindlicheren Textilien habe ich in diesen Fällen mit Citrus-Terpentin (Farben-Fachhandel) gemacht. Das, oder auch Balsam-Terpentinöl, ist das richtige Mittel auch gegen Harz (mit Olivenseife nachbehandeln und wie gewohnt waschen. All das gilt im Prinzip auch für Heimwerkerfarben.

Allen eisenoxidhaltigen Flecken (also angefangen bei brauner Aquarellfarbe über Matsch und Erde bis hin zum Milchstuhl) ist extrem schwer beizukommen, weil die Eisenoxidpartikel selbst so stark die Fasern einfärben: mein Tip: wie Rostflecken behandeln.


Waschtipps, die Ihnen sonst weiterhelfen können: